Moto3

Livio Suppo: «Quartararo muss Druck standhalten»

Von - 01.02.2015 16:21

HRC-Sportdirektor Livio Suppo hat Moto3-Rookie Fabio Quartararo stets im Auge. 2015 erwartet er vom schnellen Franzosen nicht den Titel, aber den richtigen Umgang mit Druck.

Im Rahmen der Repsol-Honda-Teampräsentation am Sonntag auf Bali sprach Livio Suppo auch über seine Erwartungen an Nachwuchspilot Fabio Quartararo. Er steigt als zweifacher Spanischer Moto3-Meister mit erst 15 Jahren in die Weltmeisterschaft auf. Quartararo tritt mit einer Werks-Honda für das Team Estrella Galicia 0,0 MarcVDS an.

Schon vor dem Saisonstart beeindruckte Quartararo. Er war bereits beim Wintertest in Valencia mit seinem WM-Team 0,3 sec schneller als Pole-Zeit beim Valencia-GP kurz zuvor.

«Nun beginnt der harte Job für ihn. Er hat bereits gezeigt, dass er ein großes Talent ist. Außerdem wird er von Emilio Alzamora perfekt unterstützt. Nun sind seine Gegner jedoch viel stärker. Die Erwartungen sind schon vor seinem Einstieg sehr hoch. Es ist eine sehr wichtige Zeit für ihn, denn er muss zeigen, dass er mit dem Druck umgehen kann. Der Druck ist hoch. Nicht zuletzt, da für ihn die Altersgrenze verändert wurde. Am Ende liegt es in seiner Hand», weiß Suppo.

Den Vergleich mit MotoGP-Star Marc Márquez scheut Suppo nicht. «Marc faszinierte mich besonders 2012, als er Favorit war und gewinnen musste. Er ging perfekt mit dem Druck um. Manchmal gab es schon Fahrer mit seinem Potenzial, aber sie machten Fehler, wenn sie gewinnen mussten. Das wird auch bei Quartararo interessant sein. Als Rookie muss er nicht den Titel holen, aber er muss zeigen, dass er mit dem Druck zurechtkommt.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Fabio Quartararo auf der Moto3-Honda © Weisse Fabio Quartararo auf der Moto3-Honda HRC-Sportdirektor Livio Suppo: «Quartararo steht schon vor Saisonstart unter Druck» © Gold & Goose HRC-Sportdirektor Livio Suppo: «Quartararo steht schon vor Saisonstart unter Druck»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 21.01., 07:25, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 21.01., 08:50, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm