Efren Vazquez: «Für Quartararo viel in Bewegung»

Von Sharleena Wirsing
Durch seine Verletzung beim Valencia-Test startet Efren Vazquez nicht völlig fit in die neue Saison. Ganz im Gegensatz zu Rookie Fabio Quartararo. Wie stark schätzt ihn der erfahrene Vazquez ein?

Bei den Testfahrten in Valencia und Jerez beeindruckte der erst 15-jährige Fabio Quartararo mit Bestzeiten. Der Franzose gibt am 29. März in Katar sein WM-Debüt, nachdem er in den letzten beiden Jahren die Moto3-Klasse der Spanischen Meisterschaft dominiert hatte.

«Er ist ein junger Kerl, der im besten Team mit einem hundertprozentigen Werksbike fährt. Es wurde viel in Bewegung gesetzt, damit Fabio in diesem Team 2015 in der Weltmeisterschaft antreten kann. Er darf früher an den Rennen teilnehmen als andere Fahrer», spielte Honda-Kollege Vazquez auf die neue Ausnahmeregelung für den Spanischen Moto3-Meister an. Das reguläre Mindestalter liegt bei 16 Jahren.

Während der 15-jährige Quartararo in Katar starten darf, da er die Spanische Moto3-Meisterschaft gewann, muss der gleichaltrige Stefano Manzi zusehen. Ihn wird der 16-jährige Italiener Marco Bezzecchi, 2014 Zweiter in der Italienischen Moto3-Meisterschaft CIV,in Katar im Team Italia ersetzen.

«Fabio hat sicher sehr viel Talent, das sieht man, sobald er auf seiner Maschine sitzt. Trotzdem muss man bedenken, dass die Saison lang ist. Er hat die Arbeit mit seinem Team in der Weltmeisterschaft erst kürzlich aufgenommen, daher muss man von Rennen zu Rennen abwarten, was er wirklich leisten kann», weiß Vazquez, der 2015 für das Team Leopard Racing von Stefan und Jochen Kiefer antritt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.04., 06:30, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Di.. 16.04., 07:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 16.04., 08:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di.. 16.04., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.04., 11:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 16.04., 13:55, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 16.04., 14:20, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 16.04., 14:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Di.. 16.04., 16:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
5