Husqvarna: Motorsport-Rückzug ist kein Thema mehr

Von Günther Wiesinger
Isaac Vinales (Husqvarna) liegt in der Moto3-WM auf Platz 6 – vor den Red Bull-KTM

Isaac Vinales (Husqvarna) liegt in der Moto3-WM auf Platz 6 – vor den Red Bull-KTM

Ursprünglich sollte sich Husqvarna nach der Übernahme durch KTM nur vorübergehend im Motorsport beteiligen, um das Image aufzubessern und die Verkäufe anzukurbeln. Aber inzwischen wird langfristig geplant.

Im Sommer 2014 stellte KTM-Firmenchef Stefan Pierer fest, die von BMW vor zwei Jahren gekaufte Zweitmarke Husqvarna werde auf dem Markt völlig anders positioniert als KTM, es werden auch Bikes im Retro-Style kommen, weil sich diese Motorräder bei Herstellern wie Triumph, BMW und Ducati einer grossen Nachfrage erfreuen.

Konzernchef Stefan Pierer stellte damals in Aussicht, Husqvarna könne sich eines Tages in absehbarer Zeit wieder ganz aus dem Motorsport zurückziehen, das Konzept «Ready for Race» könne dann KTM allein überlassen werden.

Aber inzwischen hat sich Husqvarna dank der optimalen Synergien mit KTM und einer geschickten Strategie in zahlreichen Motorsport-Kategorien wieder einen Namen gemacht, deshalb hat punkto Sport-Engagement ein Umdenken eingesetzt.

«Husqvarna ist in einigen Serien im Motorsport sehr erfolgreich», sagt Pit Beirer, Head of Motorsport bei KTM. «Deshalb ist ein Rückzug für die nächsten Jahre kein Thema mehr.»

Stefan Pierer will im Geschäftsjahr 2014/2015 bei Husqvarna bereits 30.000 Motorräder absetzen und bis 2020 in Europa mit Husqvarna hinter BMW und KTM von den Stückzahlen her die Nummer 3 werden – vor Ducati.

In der Moto3-WM hält sich der Spanier Isaac Vinales momentan auf der Werks-Husqvarna des LaGlisse-Teams auf dem sechsten WM-Rang – vor den prominenten Red-Bull Ajo-KTM-Kollegen wie Brad Binder und Miguel Oliveira.

Die Sportbeteiligung von Husqvarna ist inzwischen sehr vielfältig:

MOTOCROSS

– In der MXGP-Klasse liegt Husqvarna neben der Herstellerwertung mit Max Nagl aus dem Ice One Racing Team von Kimi Räikkönen auch in der Fahrerwertung auf Rang 1 (fünf Laufsiege aus 12 Rennen).
– In der MX2-Klasse ist Alexander Tonkov auf Rang 6 aktuell beste Husqvarna- Fahrer.
– In der EMX300-Klasse (Europameisterschaft) befindet Yentel Martens (Husky) aktuell auf Rang 1 der Tabelle.

US SUPERCROSS/MOTOCROSS

– In der großen US 450-ccm-Klasse ist der Ex-KTM-Pilot Jason Anderson im Supercross (2015 Gesamtrang 7, KTM mit Dungey Erster) und Pro Motocross (Rang 3 nach dem erstem Rennen) auf der Husky der schnellste Fahrer.
– In der kleinen US 250-ccm-Klasse ist Husky-Pilot Zach Osborne im West Supercross (2015 Gesamtrang 3, KTM mit Musquin in der East 250SX Erster) und Pro Motocross (Rang 12 nach dem erstem Rennen) aktuell einer der Favoriten.

ENDURO

– In der Enduro 1-Klasse halt sich Husky-Aushängeschild Daniel McCanny aktuell auf Gesamtrang 3 (KTM mit Christophe Nambotin Erster).
– In der Enduro 2-Klasse ist Pierre Alexander Renet mit Husqvarna als Weltmeister aktuell auf Rang 2 (KTM mit Antoine Meo Erster).
– In der Enduro 3-Klasse hält sich Husky-Fahrer Mathias Bellino aktuell auf Rang 1.
– In der Enduro Junior-Klasse ist Jamie McCanny (Husqvarna) aktuell auf Rang 1 zu finden.
– Im Enduro Youth Cup (keine WM) führt Josep Garcia momentan die Tabelle an.

US ENDURO

– Im US EnduroCross ist Colton Haaker auf der Husky aktuell Spitzenreiter auf Rang 1.
– Im US GNCC hält Josh Strang mit der Husqvarna momentan den zweiten Rang.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Beste Formel 1 aller Zeiten? Zahlen sprechen dagegen

Mathias Brunner
​Die Formel 1 boomt, besonders in den USA. Die neue Flügelauto-Generation sollte mehr Überholmanöver denn je und packenden Sport liefern. Ein Blick in die Statistik enthüllt jedoch Erstaunliches.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mi.. 08.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 08.02., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.02., 10:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 08.02., 13:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 08.02., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.02., 18:00, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 08.02., 18:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
» zum TV-Programm
4