2015: Ehemalige Red Bull-Rookies als Weltmeister?

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Mit Danny Kent und Johann Zarco können sich 2015 zwei ehemalige Red Bull Rookies zum Weltmeister krönen. Sie dominieren derzeit die Klassen Moto3 und Moto2.

Der Red Bull Rookies Cup wird eine immer wichtigere Nachwuchsserie für die Weltmeisterschaft. Viele talentierte Piloten wie die Moto2-Fahrer Johann Zarco, Luis Salom, Lorenzo Baldassarri und Florian Alt stammen aus dem Cup.

In der Moto3-WM gaben 2015 drei Ex-Rookies ihr Debüt. Der Cup-Sieger von 2014, Jorge Martin, tritt mit einer Werks-Mahindra für das Team Mapfre Aspar an. Darryn Binder übernahm die Mahindra seines Bruders Brad im Outox-Team. Brad Binder, der einst selbst ein Red Bull Rookie war, tritt für das Ajo-Team mit einer Werks-KTM an. Stefano Manzi, Cup-Dritter 2014, dockte beim San Carlo Team Italia an. Dort fährt er ebenfalls eine Mahindra.

Neben den Neulingen treten auch die Ex-Rookies Niklas Ajo, der vom RBA-Team mittlerweile entlassen wurde, Niccolò Antonelli, Livio Loi, Brad Binder, Miguel Oliveira, Danny Kent, Philipp Öttl, Jakub Kornfeil, Karel Hanika und Enea Bastianini in der Moto3-WM an. Damit liegt die Zahl der einstigen Rookies in der Moto3-WM ohne Ajo aktuell bei 12. Somit machen sie im 33-köpfigen Startfeld 36 Prozent aus.

Vier Ex-Rookies in der Moto2-WM

In der Moto2-WM stieg die Zahl der ehemaligen Rookies auf vier. Salom, Baldassarri und Zarco waren schon 2014 in der mittleren Klasse unterwegs. 2015 stieß Florian Alt, Cup-Sieger 2012, nach einer erfolgreichen Saison in der Spanischen Moto2-Meisterschaft hinzu. Er tritt für IodaRacing mit der letztjährigen Suter von Tom Lüthi an.

Johann Zarco ist als 125-ccm-Vizeweltmeister von 2011 der Ex-Rookie mit dem bisher größten WM-Erfolg. 2015 dominiert der Franzose die Moto2-WM und kann sich schon in Japan zum Weltmeister krönen. Er hatte den Red Bull Rookies Cup 2007 gewonnen, als er zum ersten Mal ausgetragen wurde.

Auch Danny Kent hat die Chance, seinen ersten WM-Titel einzufahren. Er liegt in der Moto3-WM 55 Punkte vor Enea Bastianini, der ebenfalls durch den Red Bull Rookies Cup in die Weltmeisterschaft kam. Kent hatte im Rookies Cup 2010 den zweiten Gesamtrang erreicht.

Im nächsten Jahr wird auch der aktuelle Red Bull Rookies-Gesamtsieger Bo Bendsneyder in die Moto3-WM aufsteigen. Der 16-jährige Niederländer erhält eine Chance im renommierten Team Red Bull KTM Ajo. Joan Mir, der ebenfalls im Red Bull Rookies Cup antrat, wird 2016 für das Leopard-Team in der Weltmeisterschaft antreten. Derzeit belegt er Gesamtrang 2 der Junioren-WM.

Im Red Bull Rookies Cup 2016 soll es auch wieder deutsche Nachwuchspiloten geben, nachdem 2015 kein deutschsprachiger Rookie im Cup zu finden war. Die Top-3 des ADAC Junior Cup, Dirk Geiger, Toni Erhard und Dennis Norick Stelzer, wurden zur Sichtung für den Red Bull Rookies Cup 2016 eingeladen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 12:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 13:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 13:30, BR-alpha
    Handwerkskunst!
  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE