CIP: 2016 mit Tatsuki Suzuki & Fabio Spiranelli

Von Frank Aday
Moto3
Fabio Spiranelli, Teamkoordinator Max Sabbatani und Tatsuki Suzuki

Fabio Spiranelli, Teamkoordinator Max Sabbatani und Tatsuki Suzuki

Am Freitag präsentierte sich das Team CIP Unicom Starker vom Alain Bronec in Italien. Tatsuki Suzuki und Fabio Spiranelli werden 2016 für das Moto3-Team an den Start gehen.

In Fiorano Modenese wurde am Freitag das französische Team CIP präsentiert, das 2016 vom italienischen Keramik-Hersteller Unicom Starker als Hauptsponsor unterstützt wird. Tatsuki Suzuki wird seine zweite Saison auf der Mahindra des CIP-Teams bestreiten, Fabio Spiranelli ist ein Neuling in der Moto3-Weltmeisterschaft.

«Das war ein sehr wichtiger Tag für unser Team, denn wir starten nun offiziell die Partnerschaft mit einer großen Firma sowie eine neue und aufregende Saison. Ich danke Unicom Starker für ihr Vertrauen. Unsere jungen Fahrer sind sehr talentiert, ich bin überzeugt, dass wir zusammen wachsen können. Tatsuki hat in seiner ersten WM-Saison viel gelernt, er wird sicher großartige Leistungen in der neuen Saison bringen. Fabio wird viel lernen, denn Tatsuki und das gesamte Team werden ihm dabei helfen. Ich bin stolz, ein sehr erfahrenes Team zu haben und von einem großen Werk wie Mahindra unterstützt zu werden. Das ist die Basis für Erfolg», weiß Teamchef Alain Bronec. Die neue Mahindra für 2016 soll mit einem stärkeren Motor und einem verbesserten Chassis aufwarten.

Tatsuki Suzuki freut sich bereits auf seine zweite Moto3-Saison. 2015 sammelte der Japaner neun Punkte und belegte WM-Rang 28. «Obwohl ich eine harte Saison erlebt habe, konnte ich viel lernen. Ich machte ein paar Fehler und hatte einige Stürze. Erst sank mein Selbstvertrauen, doch es wurde besser, als ich mich an die Umstände und meine Mahindra gewöhnt hatte. Der große Wendepunkt war das Rennen in Silverstone, als ich im Regen Punkte holte. Das wird nun mein zweites Jahr mit CIP, ich denke, dass wir eine bessere Saison erleben werden, denn ich habe nun mehr Erfahrung. Ich habe mich im Winter mit Motocross und Dirt Track vorbereitet und bin zu hundert Prozent fit.»

Fabio Spiranelli steigt 2016 in die Weltmeisterschaft auf. «Mein großer Traum wird wahr. Ich muss meiner Familie, meinen Großeltern und all denen danken, die große Opfer für mich gebracht haben. Auch Alan und dem ganzen Team möchte ich für diese großartige Möglichkeit danken. Ich weiß, dass es sehr hart wird, aber das wird nur ein Ansporn sein, noch härter zu arbeiten. Mein Ziel ist es, mich Runde für Runde zu verbessern. 2016 wird ein wichtiges Jahr und ein Meilenstein in meiner Karriere.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE