Valentino Rossi: «Asiatische Fahrer beeindruckend»

Von Frank Aday
Moto3
Am vorletzten Tag des «VR46 Master Camp» jagte Valentino Rossi mit seinen fünf asiatischen Gästen um den Misano World Circuit. Der MotoGP-Star war von ihren Leistungen überrascht.

Nachdem die asiatischen Talente des «VR46 Master Camp» am Mittwoch mit dem neunfachen Weltmeister Valentino Rossi auf dessen Flat Track in Tavullia trainierten, standen am Donnerstag einige Runden auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf dem Programm.

In seiner VR46 Academy fördert Rossi zahlreiche italienische Piloten, durch die Zusammenarbeit mit Yamaha kamen nun fünf asiatische Talente für fünf Trainingstage hinzu: Peerapong Loiboonpeng (21, Thailand), Galang Hendra Pratama (17, Indonesien), Soichiro Minamimoto (16, Japan), Kasma Daniel Bin Kasmayudin (16, Malaysia) und Imanuel Putra Pratna (19, Indonesien).

Um sich für ihre Session in Misano vorzubereiten, besuchten Rossis Gäste am Morgen das Fisio-Fitnessstudio. Nach einem kurzen Stretching mit Moto2-Pilot Franco Morbidelli und Moto3-Fahrer Andrea Migno schlüpfte Morbidelli in sein Leder, um den Gästen an einem Fahrsimulator zu demonstrieren, wie man auf dem Misano World Circuit schnell ist.

Im Anschluss folgte das letzte Mittagessen der asiatischen Fahrer in Tavullia, wo sie von Flavio Fratesi, Vizepräsident des VR46 Fanclubs, mit zahlreichen Geschenken überrascht wurden. Mit neuen VR46-Caps auf dem Kopf und einem Lächeln im Gesicht machten sich die fünf Besucher auf den Weg zur Rennstrecke von Misano. Begrüßt wurden sie dort von Rossi-Schützling Lorenzo Baldassarri. Der Moto2-Pilot führte mit den Fahrern ein kurzes Briefing durch und gab wertvolle Tipps, bevor Valentino Rossi und die anderen Piloten der VR46 Academy hinzukamen.

Auf ihren Yamaha YZF-R3 konnten die Gäste sich an Valentino Rossi und den Piloten der Academy orientieren, bevor sie die Strecke für sich alleine hatten, um ein gezeitetes Training zu absolvieren. Peerapong Loiboonpeng, der die Bestzeit unter den fünf jungen Fahrern fuhr, erreichte auch Platz 1 der kombinierten Zeitenliste aller bisherigen Sessions, was ihm eine goldene Medaille einbrachte.

«Es war wieder ein großartiger Tag», freute sich Valentino Rossi. «Diesmal waren wir auf dem Misano World Circuit unterwegs. Es waren drei sehr intensive Trainingsstunden. Einige Piloten der VR46 Academy folgten den asiatischen Fahrern auf der Strecke, am Ende des Tages fuhren sie wirklich gut. Auch ich kam während des Trainings an manchen von ihnen vorbei und war beeindruckt, wie gut sie unsere Tipps umsetzen konnten. Nun folgt der letzte Tag des Master Camps. Wir werden diese spannende Woche mit etwas sehr Schönem ausklingen lassen: mit Minibikes.»

Peerapong Loiboonpeng berichtete: «Nach dem vollen Programm am Mittwoch auf der Ranch, tat mir die Trainingssession am Morgen gut, denn ich hatte am ganzen Körper Muskelkater. Das Stretching linderte den Schmerz. Ich war zum ersten Mal auf dem Misano World Circuit unterwegs, was eine Ehre war, denn es ist eine der besten Strecken der Welt. Das Layout ist schwierig, aber der Speed in den Kurven ist ähnlich zu unserer Strecke in Thailand. Ich bin wirklich glücklich, dass ich hier vor Valentino Rossi und den VR46-Fahrern trainieren durfte. Am Ende des Tages die goldene «VR46 Master Camp»-Medaille zu erhalten, war unglaublich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
5DE