Mahindra Aspar Team: 2017 mit Lorenzo Dalla Porta

Von Sharleena Wirsing
Moto3
2016 hatte Lorenzo Dalla Porta den verletzten Philipp Öttl in Mugello ersetzt

2016 hatte Lorenzo Dalla Porta den verletzten Philipp Öttl in Mugello ersetzt

Wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete, wird der Italiener Lorenzo Dalla Porta in der kommenden Saison Mahindra-Ass Francesco Bagnaia im Aspar-Team ersetzen.

Nun ist es offiziell. Lorenzo Dalla Porta hat für die Moto3-Saison 2017 einen Vertrag mit dem indischen Hersteller Mahindra unterzeichnet und wird im Team von Jorge «Aspar» Martinez mit einer MGP3O antreten. Dieser Deal beinhaltet auch eine Option für die Saison 2018.

Dalla Porta hat bereits elf GP-Starts absolviert. Sein bisher bestes Resultat war ein achter Platz beim Großbritannien-GP 2015. In Mugello hatte er 2016 den verletzten Philipp Öttl im Schedl-Team ersetzt und Platz 15 erzielt. Derzeit führt Dalla Porta die Moto3-Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) mit 36 Punkten Vorsprung überlegen an. In den ersten fünf Rennen stand er vier Mal auf der Pole und fuhr vier Siege ein.

«Ich weiß, dass ich bei Mahindra ein echter Werksfahrer sein werde und in einem Team mit einer so erfolgreichen Vergangenheit wie sie die Aspar-Truppe hat zu fahren, ist wundervoll. Wir wissen, dass wir mit diesem Bike kämpfen und gewinnen können. Francesco hat gezeigt, dass es mit der MGP3O möglich ist. Als ich in Assen antrat, fuhr ich in derselben Gruppe wie er und konnte sehen, dass die Maschine schnell ist. Ich freue mich schon darauf, das Bike zu fahren, aber nun muss ich mich auf die Junioren-WM konzentrieren. Ich will als Weltmeister zu Mahindra kommen», erklärte Dalla Porta.

Mahindra Racing-CEO Mufaddal Choonia fügte hinzu: «Lorenzo Dalla Porta hat sich mit seinen Auftritten in der Weltmeisterschaft und der Jagd auf den Titel in der CEV als sehr starker Fahrer bewiesen. Wir haben schon mit der Arbeit am 2017er-Bike begonnen. Mit Dalla Porta freuen wir uns auf ein großartiges Jahr mit Aspar.»

«Ich denke, dass Dalla Porta als Fahrer gewachsen ist», erklärte Teamchef Jorge «Aspar» Martinez. «Er macht sich gut und führt die Junioren-WM an. Er hat das Potenzial, großartige Resulate mit dem Mahindra Aspar Team zu erzielen.»

Wer 2017 Dalla Portas Teamkollege im Aspar-Team sein wird, ist noch unklar. Der Platz von Jorge Martin wackelt. Der Spanier liegt mit zehn Punkten derzeit nur auf dem 23. WM-Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
7DE