Le Mans: Viñales siegt – Márquez & Rossi stürzen

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Beim fünften MotoGP-WM-Lauf in diesem Jahr sorgte der überragende Maverick Viñales für den dritten Yamaha-Triumph. 2. Zarco. 7. Folger.

Spannung vor dem «HJC Helmets Grand Prix de France» auf dem 4,185 km langen Circuit Bugatti in Le Mans. Denn nach zwei Honda-Siegen in Austin (Márquez) und Jerez (Pedrosa) wollte Yamaha endlich wieder zurückschlagen.

Der Vorsprung von WM-Leader Valentino Rossi war auf 2 (Viñales) und 4 Punkte (Márquez) geschrumpft.

Nach dem Start setzte sich Zarco an die Spitze vor Viñales, Márquez und Rossi. Bautista stürzte.

1. Runde: Zarco an der Spitze vor Viñales, Rossi, Márquez, Crutchlow, Dovizioso, Pedrosa, Redding, Miller, Pol Espargaró, Petrucci, Baz, Lorenzo, Abraham, Aleix Espargaró, Smith. 17. Folger vor Barbera, Lowes, Iannone, Rabat und Guintoli.

2. Runde: Zarco liegt 0,397 sec vor Viñales und 0,626 sec vor Rossi. – Ferner: 12. Lorenzo. 17. Folger.

3. Runde: Lokalmatador Zarco hat den Abstand zu Viñales auf 0,544 sec ausgebaut. 11. Lorenzo. 16. Folger. Barbera gibt auf.

4. Runde: Zarco jetzt 0,551 sec vor Viñales und 0,698 sec vor Rossi. 4. Márquez vor Crutchlow, Dovizioso, Pedrosa, Redding, Miller, Lorenzo. 11.  Petrucci vor Pol Espargaró, Baz, Aleix Espargaró. 14. Folger. 15. Baz. 16. Smith. Abraham fällt aus.

8. Runde: Viñales führt vor Zarco, Rossi, Márquez, Crutchlow, Dovizioso, Pedrosa, Miller, 9. Lorenzo. 10. Petrucci, 11. Aleix Espargaró vor Folger, Pol Espargaró, Baz, Smith und Iannone. 17. Rabat vor Lowes, Guintoli. Scott Redding rollt aus.

9. Runde: Viñales liegt 0,418 sec vor Zarco und 0,671 sec vor Rossi. 12. Folger.

10. Runde: Viñales 0,193 sec vor Zarcop, Rossi, Márquez 1 sec dahinter. 5. Crutchlow vor Pedrosa, Dovizioso, Miller, Lorenzo, Petrucci. 11. Aleix Espargaró vor Folger, Baz, Pol Espargaró, Smith, Iannone.

13. Runde: Viñales passiert als Spitzenreiter 0,384 sec vor Zarco und 1,1 sec vor Rossi. 4. Márquez, er liegt 0,320 hinter Rossi. 5. Pedrosa vor Dovizioso, Crutchlow, Lorenzo, Miller, Petrucci und Aleix Espargaró. 12. Folger. vor Baz, Iannone, Pol Espargaró, Smith, Rabat, Lows, Guintoli.

15. Runde: 1. Viñales. Zarco 0,378 sec zur. 3. Rossi vor Márquez und Pedrosa. 12. Folger.

17. Runde: Viñales hat Zarco nur um 0,395 sec distanziert. Rossi 0,487 sec hinter dem Franzosen. 5. Márquez, er liegt 1,2 sec hinter Rossi.

18. Runde: Marc Márquez stürzt. Jetzt bahnt sich wie in Le Mans 2008 ein Dreifach-Triumph von Yamaha an, damals siegte Rossi vor Lorenzo und Edwards.

19. Runde: Viñales 0,379 sec vor Zarco und 0,782 sec vor Rossi. 4. Pedrosa vor Dovizoso, Crutchlow, Lorenzo, Miller, Aleix Espargaró, 10. Folger. 11. Iannone. 12. Baz. 13. Pol Espargaró. 14. Rabat. 15. Smith.

21. Runde: Viñales holt sich auf Platz 1, Zarco jetzt 0,6529 sec zurück. Rossi nur 0,224 sec hinter dem Franzosen.

22. Runde: Rossi schiebt sich an Zarco vorbei auf Platz 2. Jonas Folger an 10. Stelle.

23. Runde: Rossi jetzt 0,757 sec hinter Viñales. Aleix Espargaró bleibt stehen.

24. Runde: Rossi nur noch 0,439 sec hinter Viñales. 3. Zarco vor Pedrosa, Crutchlow, Dovizioso, Lorenzo. 8. Folger. 9. Miller. 10. Iannone vor Baz, Rabat. 13. Pol Espargaró (KTM) vor Smith und Lowes.

25. Runde: Viñales wird von Rossi attackiert, bleibt um 0,183 sec vorne.

26. Runde: Rossi führt 0,385 sec vor Viñals. 3. Zarco, 1,4 sc dahinter. 4. Pedrosa vor Crutchlow. 8. Folger.

27. Runde: Viñales nach Ausritt 0,408 sec hinter Rossi. 3. Zarco. 4. Pedrosa. 5. Crutchlow.

28. Runde: Rossi muss Viñales nach Bremsfehler vorbei lassen. Der Italiener will angreifen – und rutscht aus. Viñales gewinnt. Viñales fährt in der letzten Runde mit 1:32,309 min einen neuen Rundenrekord.  2. Zarco. 3. Pedrosa. 4. Dovizioso. 5. Crutchlow. 6. Lorenzo. 7. Folger. 8. Miller. 9. Baz. 10. Iannone. 11. Rabat. 12. Pol Spargaró. 13. Smith. 14. Lows. 15. Guintoli.

Der neue WM-Stand: 1. Viñales 85. 2. Pedrosa 68. 3. Rossi 62. 4. Márquez 58. 5. Zarco 55. 6. Dovizioso 54. 7. Crutchlow 40. 8. Lorenzo 38. 9. Folger 38. 10. Miller 29.

Applaus: Yamaha feiert den 500. GP-Triumph. Und Rossi ist inzwischen seit dem Barcelona-GP 2016 sieglos, also seit fast einem Jahr.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm