Marc Márquez (Honda/1.): «Das Rennen wird eng»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Weltmeister Marc Márquez besiegte Valentino Rossi im MotoGP-Qualifying von Silverstone mit einer Rekordzeit. Trotzdem warnt er: «Die Top-4 der Gesamtwertung haben eine gute Pace plus Cal.»

Marc Márquez sicherte sich in Silverstone zum sechsten Mal in dieser Saison die Pole-Position. Somit stand der Spanier bei der Hälfte der Rennen 2017 auf Startplatz 1. Mit 1:59,941 min stellte er einen neuen Rekord in Silverstone auf. In der Statistik der meisten MotoGP-Poles führt Márquez mit 43. Wenn man seine 14 Moto2-Poles und die 14 aus der 125-ccm-Klasse dazu nimmt, hält der 24-Jährige nun bei 71 Pole-Positions im Verlauf seiner GP-Karriere.

Am Samstag in Silverstone besiegte Márquez Altmeister Rossi um 0,084 sec. «Als ich am Morgen aufgewacht bin, war mein Körper ein bisschen schwach nach den zwei Stürzen am Freitag. Vor allem durch den ersten hatte ich überall ein bisschen Schmerzen. Im Verlauf des Samstags konnten wir uns aber deutlich steigern. Schon am Freitag war ich schnell, aber ich hatte Probleme, das richtige Gefühl aufzubauen. Heute fühlte ich mich viel wohler. Selber Speed und besseres Gefühl. Das ist das Wichtigste», betonte Márquez.

«Ich habe im Quali nicht mit einer 1:59er-Zeit gerechnet», freute sich Márquez. «Doch als ich den weichen Hinterreifen fuhr, fühlte ich den zusätzlichen Grip. Ich pushte dann natürlich am Maximum. Hier ist es so schwer, eine perfekte Runde zu fahren, wenn du allein unterwegs bist. Es ist eine sehr lange Runde mit vielen Kurven. Ich habe es trotzdem geschafft. Entscheidend ist aber, dass meine Pace für den Sonntag nicht so schlecht ist. Wir müssen aber noch ein paar Kleinigkeiten beheben und im Warm-up noch einen Schritt nach vorne machen. Das Rennen wird schwierig, weil viele Fahrer eine gute Pace haben. Trotzdem sind wir wieder dabei. Das ist wichtig.»

Vor dem Rennen in Silverstone hat Márquez 16 Punkte Vorsprung auf Andrea Dovizioso, 24 auf Maverick Viñales und 33 auf Valentino Rossi. «Das Rennen wird eng, denn die Top-4 der Gesamtwertung haben eine gute Pace plus Cal [Crutchlow]», betonte Márquez. «Er fährt hier sehr schnell und gut. Es wird ein hartes Rennen, das wir uns gut einteilen müssen. Je nach Temperatur müssen wir den richtigen Hinterreifen wählen. Ich muss das Beste herausholen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE