Dani Pedrosa (Repsol Honda): «Große Frage Reifenwahl»

Von Rudi Hagen
Dani Pedrosa fuhr auf seiner Honda Top-Speed

Dani Pedrosa fuhr auf seiner Honda Top-Speed

Dani Pedrosa vom Repsol Honda Team liegt nach den beiden freien Trainings in Misano auf Platz 4. Der kleine Spanier fuhr mit 290.2 km/h aber Top-Speed.

Nach dem FP2 auf dem «Misano World Circuit Marco Simoncelli» führt der Italiener Danilo Petrucci (OCTO Pramac Racing) die Zeitenliste der MotoGP-Piloten an. Mit 1:33.231 min blieb der Ducati-Pilot nur 0.005 sec vor Maverick Viñales (Yamaha), dahinter folgten WM-Leader Andrea Dovizioso auf seiner Werks-Ducati (1:33.294) und Dani Pedrosa (1:33.346) auf der Werks-Honda.

Pedrosas Teamkollege Marc Marquez stürzte im FP2 und wurde mit 1:33.475 Fünfter vor dem Briten Cal Crutchlow auf der LCR Honda (1:33.545), der ebenfalls in den Kies musste.

Dani Pedrosa war nicht unzufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Wochenendes in Misano: «Nachdem es gestern geregnet hatte, war es heute zuletzt trocken, aber wir hatten noch keinen perfekten Grip. Wir versuchen momentan noch zu verstehen, welcher Reifen der beste für uns ist. Wir arbeiten auch an der Federung und wie das Bike am besten ausbalanciert ist. Die große Frage ist aber die Reifenwahl, daran müssen daran für Samstag noch mehr arbeiten.»

Gefragt, warum Pedrosa mit seiner Honda vor allem im zweiten Sektor so stark sei, antwortete der Katalane: «Ich weiß nicht, warum das so ist. Wir sind eigentlich in allen Sektoren gut, bis auf den dritten, daran müssen wir noch arbeiten, aber ich glaube wir verstehen das.»

Ducati-Star Andrea Dovizioso geht als WM-Leader in den Misano-GP am Sonntag. Der Silverstone-Sieger hat neun Punkte Vorsprung auf Honda-Pilot Marc Márquez und 13 auf Maverick Viñales aus dem Yamaha-Werksteam. Valentino Rossi ist WM-Vierter, fehlt aber wegen eines Schien- und Wadenbeinbruchs. Dani Pedrosa ist WM-Fünfter mit 148 Punkten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 21:45, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Sa.. 21.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
» zum TV-Programm
3AT