Carlos Checa: «Zarco kann 2018 um den Titel kämpfen»

Von Frank Aday
MotoGP

Ex-GP-Pilot Carlos Checa ist von der Rookies-Saison des Franzosen Johann Zarco beeindruckt. Er ist überzeugt, dass Zarco schon 2018 auf der Tech3-Yamaha um den MotoGP-Titel fighten wird.

Carlos Checa, zweifacher GP-Sieger und Superbike-Weltmeister von 2011, zog sich bereits vor vier Jahren aus der Superbike-WM zurück. Nun genießt der Spanier seine Freizeit in vollen Zügen. Im Oktober gewann er die Panafrica Rallye in der Buggy-Kategorie mit einem Polaris Razor 1000.

«Im Moment macht es mir Spaß, Rallyes in der Wüste mit dem Buggy zu bestreiten. Diese Disziplin gefiel mir immer. Eines Tages will ich bei der Rallye Dakar teilnehmen. Natürlich wäre das mit einem Auto besser als mit einem Bike, denn ich will ein sehr hohes Level erreichen. Das würde aber viel Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen», weiß Checa.

Der Spanier ging auch auf die MotoGP-Saison 2017 und den «Rookie of the Year» Johann Zarco ein. «Johann ist ein Fahrer, den man für die Zukunft im Auge behalten muss. Ich bin mir sicher, dass er 2018 um den Titel kämpfen kann. Ich denke nicht, dass viel Unterschied zwischen seiner und der Werksmaschine besteht.»

Zarco schaffte 2017 drei Mal den Sprung auf das Podest der Königsklasse. In Valencia verpasste er nur um 0,3 sec seinen ersten MotoGP-Sieg.

Checa glaubt jedoch auch an die Chancen des bald 39-Jährigen Valentino Rossi. «Valentino ist ein cleverer Fahrer, der fährt, solange er konkurrenzfähig ist. Er hat noch immer das Ziel, um den Titel zu kämpfen. Wenn er ab dem ersten Rennen vorne dabei ist, kann er wieder zum Titelanwärter werden», meint Checa.

Ex-Superbike-Weltmeister Checa sprach auch über die Dominanz von Kawasaki dort. «Ich denke nicht, dass die neuen Regeln zu grundlegenden Veränderungen führen werden. Kawasaki hat in den letzten Jahren herausragende Arbeit geleistet. Nun ernten sie die Früchte dieser Arbeit. Ducati versucht hingegen, Rea und Sykes das Leben schwer zu machen. Das ist aber keine leichte Aufgabe», betonte Checa gegenüber «GPone».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE