Marc Márquez: «Denke, dass Dani Pedrosa weitermacht»

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP
Marc Márquez glaubt, dass Dani Pedrosa auch 2019 in der MotoGP unterwegs sein wird

Marc Márquez glaubt, dass Dani Pedrosa auch 2019 in der MotoGP unterwegs sein wird

Das ganze MotoGP-Fahrerlager rätselt über die GP-Zukunft von Dani Pedrosa, der bei Honda weichen muss, um Platz für Jorge Lorenzo zu schaffen. WM-Leader Marc Márquez glaubt nicht an einen Rücktritt seines Teamkollegen.

Die GP-Zukunft von Dani Pedrosa war natürlich auch bei der offiziellen Pressekonferenz am Donnerstag in Montmeló das grosse Thema. Vor allem Marc Márquez musste sich viele Fragen zum Sensationswechsel bei Honda anhören, schliesslich ist der WM-Leader bereits seit mehr als fünf Jahren der Stallgefährte des 32-Jährigen aus Sabadell, der für den Auftakt zum Barcelona-Wochenende Neuigkeiten über seine Zukunft angekündigt hatte.

Doch bei der eigens dafür eingeräumten Pressekonferenz konnte Pedrosa dann doch nur beteuern: «Leider kann ich bei diesem Grand Prix noch nichts mitteilen. Die Dinge sind noch nicht so klar, wie ich mir das wünschen würde. Ich kann nur versichern, dass ich verschiedene Optionen für die Zukunft habe. Das sind gute Möglichkeiten. Aber ich brauche noch Zeit zum Nachdenken. Ich will nichts überstürzen und dann womöglich die falsche Entscheidung treffen.» Vor dem nächsten GP auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya sei deshalb nicht mit einer Entscheidung zu rechnen, verriet er ausserdem.

Márquez geht davon aus, seinen aktuellen Teamkollegen auch im nächsten Jahr in der MotoGP-Startaufstellung zu sehen. Er sagt: «Ich habe das Gefühl, dass Dani weitermacht», und auch Pedrosa Nachfolger bei Honda, Jorge Lorenzo geht davon aus: «Klar, wir wissen nicht, was passiert, aber er wirkte bei der Pressekonferenz sehr gelassen und glücklich, das schien gar nicht wie eine Rücktrittsankündigung.»

Der 31-jährige Mallorquiner betont: «Ich denke, er macht weiter, und das macht auch absolut Sinn, schliesslich gehört er zu den besten fünf Piloten in der MotoGP-Startaufstellung. Sollte er uns verlasen, dann wäre das ein grosser Verlust für uns.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE