Andrea Dovizioso: Ausritt in den tiefen Schlamm

Von Johannes Orasche
MotoGP
Ducati-Star Andrea Dovizioso schockte seine Fans am Wochenende mit einer Message vom Training auf der Motocross-Maschine.

Die Pause zwischen den MotoGP-Rennen in Montmeló und Assen nutzte Andrea Dovizioso (32) zu einer Einheit beim Motocross-Training. Anders als der neunfache Valentino Rossi, der 2017 das Rennen in Misano nach einem Enduro-Crash verpasste, hat «Dovi» auch nach den vielen Vorfällen der MotoGP-Fahrer mit Cross-Bikes  dem Offroad-Training nicht abgeschworen.

Unweit seiner Heimatstadt Forli war Dovizioso mit seiner Honda ausgerückt, die extra gebrandet und sogar mit Dovis typischer Startnummer 04 gekennzeichnet ist. Der MotoGP-Vizeweltmeister hatte im Vorfeld einen Kumpel an der Piste gebeten, den Untergrund in Rivarolo gut zu wässern, um die gefährliche und unnötige Staubentwicklung zu vermeiden.

Während des Trainingssession passierte Dovizioso dann jedoch ein Fahrfehler, bei dem er unglücklicherweise von der Piste abkam und schließlich in einem tiefen Schlammloch landete, das durch die gewissenhafte Wässerungsaktion entstanden war.

Das Motorrad kippte und ragte nur noch zur Hälfte aus dem Morast. Der Lenker, die Gabel und der Kotflügel waren völlig mit Dreck überzogen. Auch Dovizioso selbst war völlig in Matsch getränkt und musste bei der Bergeaktion sogar die Hilfe anderer Hobbyfahrer in Anspruch nehmen, um sein Bike wieder zu befreien. Dovi selbst blieb unverletzt.

Danach erlaubte sich der neunfache MotoGP-Sieger einen Scherz und postete Fotos der Aktion auf seinem Instagram-Account mit dem humorvollen Kommentar: «Das passiert, wenn man einen Kumpel bittet, die Strecke gut zu wässern und man selbst einen Fehler macht.»

Am kommenden Wochenende in Assen ist Dovizioso als WM-Achter wieder auf dem Asphalt und seiner Desmosedici gefragt, um den 49-Punkte-Rückstand auf Leader und Weltmeister Marc Márquez zu verringern.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
2DE