Assen Quali: Platz 7 für Aleix Espargaró (Aprilia)

Von Rudi Hagen
MotoGP
Aleix Esparagó (Aprilia) startet am Sonntag in Assen aus Reihe 3

Aleix Esparagó (Aprilia) startet am Sonntag in Assen aus Reihe 3

Aleix Espargaró vom Aprilia Racing Team Gresini verbesserte sich im Qualifying zum MotoGP in Assen im Vergleich zu den Trainings deutlich. Der Spanier fuhr die siebtbeste Zeit und startet am Sonntag aus Reihe 3.

Für Aleix Espargaró lief die Qualifikation auf dem TT Circuit in Assen bestens. Platz 7 Mit einer Bestzeit von 1:33.029 min befand sich Aprilia-Pilot am Ende zeitlich nur unweit hinter dem Pole-Setter Marc Márquez, der eine 1:32.791 in den Asphalt brannte. Platz 7 und Startreihe 3 am Sonntag waren der Lohn.

«Ich bin sehr glücklich», bekannte der 28-jährige Katalane aus Granollers später, «es war bisher eine sehr schwierige Saison für mich und wir mussten viel kämpfen. In den letzten Wochen habe ich gar nichts genießen können. Aber wir haben uns in der letzten Woche im Team zusammengesetzt und einen Reset gemacht. Wir haben einen anderen Arbeitsweg eingeschlagen als bei den letzten Grands-Prix, das war gut für die Atmosphäre und wir waren hinterher alle viel entspannter.»

Das zeigte sich auch im Qualifying, obwohl der Tag schlecht anfing für Aleix Espargaró, der momentan in der aktuellen WM-Wertung nur Platz 18 belegt. «Heute morgen habe ich wieder mehr Fehler gemacht und habe Bradley berührt, anschließend das Vorderrad über die Bremse verloren und bin gecrasht. So konnte ich konnte meine Leistung nicht recht zeigen. Aber ich habe viele Runden mit den gebrauchten Reifen von gestern absolviert, das war positiv.»

Für das Rennen am Sonntag ist Aleix Espargaró positiv gestimmt und gibt sich entspannt: «Die Jungs sind alle eng beisammen, aber wir können um die Plätze 6 oder 7 kämpfen. Das wichtigste für Sonntag ist aber das Rennen zu Ende zu bringen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE