Jack Miller (12./Ducati): «Hatten einen alten Motor»

Von Kay Hettich
MotoGP
Jackl Miller wurde am Freitag Zwölfter

Jackl Miller wurde am Freitag Zwölfter

Das erste Training der MotoGP in Aragón begann für Jack Miller erfreulich, am Nachmittag stürzte der Pramac Ducati-Pilot ins Mittelfeld ab. Am Samstag wird er mit einem neueren Motor ausrücken.

Im ersten Training überraschte Jack Miller (1:48,734 min) hinter Andrea Dovizioso (Ducati) und Marc Marquez (Repsol Honda) mit der drittbesten Zeit, auch wenn sein Rückstand mit 0,714 sec deutlich ausfiel und sein Vorsprung auf Jorge Lorenzo (Ducati) wiederum nur 17/1000 sec betrug.

Doch im zweiten Training am heißeren Nachmittag mit fast 20 Grad mehr Asphalttemperatur (43°C zu 26°C) steigerte sich der Pramac Ducati-Pilot nur auf eine 1:48,680 min und fiel auf die zwölfte Position zurück.«Wir haben in beiden Trainings einen alten Motor verwendet» , klärte Jack auf. «Für das restliche Wochenende haben wir zwar keinen ganz neuen Motor, zumindest aber einen, der weniger Kilometer auf dem Buckel hat. Wir müssen uns bei den Motoren noch etwas aufheben für Rennstrecken wie Sepang

Miller zeigte zuletzt aber einen Aufwärtstrend und qualifizierte sich beim Misano-GP für den zweiten Startplatz, stürzte im Rennen aber bereits in der vierten Runde. «Wenn man seinen Namen in der Zeitenliste liest, strengt man sich noch einmal mehr an», grinste der 23-Jährige aus Townsville. «Daraus zieht man Motivation und Selbstvertrauen. Für mich ist das auch bereits ein Lernprozess für 2019, wenn ich ein Werksmotorrad fahren werde.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE