Hafizh Syahrin (Yamaha/11.): «Bin sehr nah an Q2»

Von Petra Wiesmayer
MotoGP
Hafizh Syahrin will am Samstag noch nachlegen

Hafizh Syahrin will am Samstag noch nachlegen

Monster Yamaha Tech3-Fahrer Hafizh Syahrin startete vielversprechend in das MotoGP-Wochenende in Australien. Der malaysische Rookie schaffte im 2. freien Training auf Phillip Island Platz 11.

Hafizh Syahrin startete im ersten freien Training als Zwölfter in das Wochenende des Grand Prix von Australien. Am Nachmittag war der 24-Jährige aus Selangor um 0,777 Sekunden schneller und beendete den Tag mit einem Rückstand von 1,048 sec auf den Tagesschnellsten auf Platz 11.

«Ich habe mich wirklich gut gefühlt! Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht erwartet, dass ich auf Phillip Island von Anfang an so schnell sein könnte, denn diese Strecke gehörte in der Vergangenheit nicht zu meinen Favoriten», strahlte Syahrin.

«Mit dem GP-Bike ist es anders und ich fühlte mich mit dieser Maschine auf dieser Strecke sicher», erklärte er. «Ich bin sehr nah an Q2 und muss zugeben, dass ich ein wenig enttäuscht von mir selbst bin, denn es sieht so aus, als ob ich noch etwas zulegen könnte. Insgesamt ist es aber in Ordnung.»

Dieses Ergebnis habe er auf alle Fälle schon mal geschafft, meinte der Malaysier. «Ich hoffe, wir haben morgen wieder schönes Wetter, damit wir versuchen können, wieder anzugreifen. Das Bike funktioniert im Moment sehr gut, aber morgen müssen wir definitiv an meinem Renntempo arbeiten und ich hoffe, dass das alles gut geht.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm