MotoGP

Katar-GP: Dovizioso gewinnt Krimi gegen Marc Márquez

Von - 10.03.2019 18:40

Unter Flutlicht setzte sich im MotoGP-Rennen von Katar Andrea Dovizioso (Ducati) um nur 0,023 sec gegen Marc Márquez (Honda) durch. Crutchlow steht als Dritter auf dem Podest, Rossi von Startplatz 14 auf Rang 5.

Yamaha-Star Maverick Viñales stand beim Katar-GP auf Pole-Position, Vorjahressieger Andrea Dovizioso (Ducati) und Titelverteidiger Marc Márquez (Honda) fuhren ebenfalls aus der ersten Startreihe los.

Suzuki-Ass Alex Rins ging von Startplatz 10 in das erste Rennen des Jahres, Aprilia-Pilot Aleix Esparagaró von 12 und sein Bruder Pol (KTM) von 16. Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi hatte es nur auf Startplatz 14 geschafft, er war in der fünften Reihe aber in bester Gesellschaft – Honda-Neuzugang Jorge Lorenzo stand auf 15.

Alles war also angerichtet für ein spannendes Rennen unter Flutlicht: Der 5,380 km lange Losail International Circuit wurde von 3.600 Lichtquellen auf 1.000 Lichtmasten hell erleuchtet, als um 20 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ) die Ampel ausging und den Startschuss für die MotoGP-Saison 2019 gab.

Der erste Aufreger war aber schon in der Aufwärmrunde passiert: Der 19-jährige Rookie Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) hatte im Q2 mit Platz 5 überzeugt, allerdings blieb er mit seinem Bike auf dem Grid stehen und musste aus der Boxengasse losfahren.

1. Runde: Dovizioso gewinnt den Start, Miller auf 2, Márquez auf 3, Crutchlow auf 4 und Nakagami auf 5. Pole-Setter Viñales ist als Sechster der Verlierer des Starts. Rossi liegt nach einer Runde auf Platz 11.

2. Runde: Auf der Zielgeraden übernimmt Márquez Platz 2, Miller holt sich den Platz aber wieder zurück. Miller wird langsamer, er greift auf seinen Sitz und wirft ein Teil weg!

3. Runde: Dovizioso, Márquez, Crutchlow, Mir und Rins sind die Top-5. Petrucci auf 6, Viñales auf 8. Quartararo (23.) fährt die schnellste Runde!

4. Runde: Rins schiebt sich auf Platz 3, auch Mir geht an Crutchlow vorbei.

5. Runde: Rossi kämpft mit Nakagami um Platz 8. Rins schnappt sich Márquez und in derselben Runde auch Dovi!

6. Runde: Dovizioso holt sich auf der Zielgeraden die Führung zurück – der Kampf zieht sich über die ganze Runde. Die ersten neun Fahrer trennen weniger als 2 sec.

7. Runde: Márquez mischt sich in den Kampf um Platz 1 ein, er geht zwischenzeitlich an Rins vorbei. Petrucci holt sich Platz 5 von Crutchlow.

8. Runde: Rins übernimmt erstmals die Führung. Dovizioso, Márquez, Mir, Petrucci, Crutchlow, Viñales, Rossi und Morbidelli sind die weiteren Fahrer in der großen Führungsgruppe.

9. Runde: Dovi holt sich auf der Zielgeraden Platz 1 zurück, Rins schlägt wenig später zurück.

10. Runde: Das Spiel auf der Geraden wiederholt sich: Dovi auf 1. Morbidelli geht an Rossi vorbei. Petrucci überholt Márquez, während der zweite Ducati-Werksfahrer wieder gegen Rins den Kürzeren zieht – aber wie gehabt nur bis zur Geraden.

11. Runde: Márquez drängt sich an Rins vorbei, der gleich auf Rang 4 zurückfällt. Bagnaia beendet das Rennen frühzeitig.

Der Stand zur Halbzeit: Dovizioso, Márquez, Petrucci, Rins, Crutchlow, Mir, Viñales, Morbidelli, Rossi. Miller und Nakagami folgen mit einer Sekunde Abstand. Aleix Espargaró auf 12, vor den KTM-Piloten Oliveira und Pol Espargaró.

13. Runde: Rossi hat als Achter nur 2,5 sec Rückstand. Lorenzo liegt nur auf Platz 17.

14. Runde: Auch für Miller ist das Rennen frühzeitig zu Ende.

15. Runde: Die Spitzengruppe zählt immer noch acht Fahrer. Dovi führt vor Márquez und Rins.

16. Runde: Die ersten fünf Piloten können sich etwas absetzen, aber die kleine Lücke ist schnell wieder geschlossen.

17. Runde: Rins schiebt sich wieder auf 2, Rossi liegt auf 6. Viñales beschließt als Achter die Führungsgruppe.

18. Runde: Viñales geht an Mir vorbei – aber zu Rossi (6.) fehlt mehr als eine Sekunde.

19. Runde: Márquez überholt Rins und ist Zweiter. Petrucci und Rossi verlieren etwas den Anschluss an die Top-4.

20. Runde: Rins geht in Turn 1 weit, Crutchlow kommt vorbei. Rossi geht an Petrucci vorbei und ist auf Rang 5. Márquez klebt am Hinterrad von Dovizioso.

21. Runde: Dovizioso macht einen Fehler, Márquez übernimmt die Führung! Rossi schließt wieder auf, 5 Fahrer liegen vor der letzten Runde in 0,8 sec. Smith stürzt in Turn 1.

Letzte Runde: Dovizioso holt sich auf der Zielgeraden die Spitze zurück. Márquez versucht ein Überholmanöver, Dovi hält dagegen. Márquez probiert es in der letzten Kurve, aber Dovi geht innen durch und überquert die Ziellinie als Erster! Márquez mit 0,023 sec Rückstand auf 2, Crutchlow auf 3, Rins und Rossi auf 4 und 5. Die Top-5 trennen nur 0,600 sec!

Das Ergebnis der MotoGP in Katar:

1. Dovizioso, Ducati
2. Márquez, Honda
3. Crutchlow, Honda
4. Rins, Suzuki
5. Rossi, Yamaha
6. Petrucci, Ducati
7. Viñales, Yamaha
8. Mir, Suzuki
9. Nakagami, Honda
10. Aleix Espargaró, Aprilia
11. Morbidelli, Yamaha
12. Pol Espargaró, KTM
13. Lorenzo, Honda
14. Iannone, Aprilia
15. Zarco, KTM
16. Quartararo, Yamaha
17. Oliveira, KTM
18. Abraham, Ducati
19. Rabat, Ducati
20. Syahrin, KTM

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Andrea Dovizioso feiert einen Sieg im ersten Rennen © Fitti Weisse Andrea Dovizioso feiert einen Sieg im ersten Rennen Das erste Podium der MotoGP-Saison 2019 © Fitti Weisse Das erste Podium der MotoGP-Saison 2019 Andrea Dovizioso und Marc Márquez trennten am Ende nur 0,023 sec © Da Rin Andrea Dovizioso und Marc Márquez trennten am Ende nur 0,023 sec
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 13.12., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 17:00, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 13.12., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 13.12., 19:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 13.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 13.12., 20:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm