Jonas Folger: Klappt ein neuer Deal mit Yamaha?

Von Johannes Orasche
MotoGP
Jonas Folger

Jonas Folger

Yamaha-Testfahrer Jonas Folger absolvierte am Wochenende ein privates Rennstrecken-Training auf dem Misano World Circuit. Die Pläne für 2020 sind noch fraglich.

Der deutsche Yamaha-MotoGP-Testfahrer Jonas Folger (26) kam nach seinen Aushilfs-Einsätzen beim Petronas Sprinta diesmal nicht als Ersatz von Kumpel Marcel Schrötter beim Team Dynavolt IntactGP in der Moto2-Klasse in Aragón zum Zug. Stattdessen saß der Schweizer Jesko Raffin auf der Kalex und fuhr im MotorLand immerhin auf Rang 20.

Dennoch absolvierte Folger am vergangenen Wochenende wieder Rennstrecken-Kilometer im Race-Trimm. Der Schwindegger nahm diesmal quasi parallel zum Aragón-GP gemeinsam mit einigen Freunden wie Sergio Sickau (Inntal Moto) an einem Track-Day auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli teil. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Firma ActionBike aus München. Folger saß dabei im Sattel seines veredelten und mattschwarzen Yamaha R1-Superbikes mit der Nummer 94.

Verwöhnt wurden die Teilnehmer vor Ort mit Pizza und Live-Musik. Im Gegenzug half Jonas Folger auch den Teilnehmern aus Bayern und Österreich mit wertvollen Ratschlägen aus, was dem einen oder anderen ambitionierten Biker gleich mehrere Sekunden bei der Jagd nach der persönlichen Bestzeit einbrachte. Die interne Siegerehrung des Abschlussrennens der Hobby-Knieschleifer fand dann stilecht in der Boxengasse statt.

Am Samstag ging es für Folger noch am Abend wieder geschlossen zurück nach Hause nach Deutschland. Am Sonntagnachmittag stand nämlich bereits auf der Kartbahn in Ampfing wieder eines der beliebten Minibike-Events von «94-Riding-Days by Jonas Folger» statt. Übrigens: Der nächste Pitbike-Tag unter professioneller Anleitung von Jonas Folger findet in Ampfing am Sonntag von 17 bis 20 Uhr statt.

Die letzten Saisontermine der «94 Riding Days» finden am 13., 20. und 27. Oktober in Ampfing statt. Bezüglich der Verlängerung des Testfahrer-Vertrags ist noch alles offen – Jonas Folger hat seitens Yamaha aktuell eine mündliche Zusage.Doch auch Johann Zarco macht sich berechtigte Hoffnungen.

Diese Woche trainiert der Bayer auf dem Rennrad gemeinsam mit Raffin und dessen Trainer in der Schweiz.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm