Red Bull Ring: Neuer Geschäftsführer startet durch

Von Gino Bosisio
MotoGP
Die Rennstrecke und das Motorsport-Areal rund um den Red Bull Ring von Spielberg bekommen mit Erich Wolf einen neuen Geschäftsführer, der kein Unbekannter ist.

Nach dem Abgang des Grazers Philipp Berkessy als Geschäftsführer des «Projekt Spielberg» mit dem Red Bull Ring nimmt dieser Tage ein neuer Mann seine Arbeit auf. Dabei handelt sich um Erich Wolf, einen ehemaligen Spitzen-Offizier des österreichischen Bundesheeres. Wolf ist 71 Jahre alt und wurde für seine Tätigkeit aus der Pension rekrutiert.

Wolf war auch jahrelang einer der Organisatoren bei der grossen Flugshow in Wiener Neustadt. Laut österreichischen Medien führte der einstige «Air-Chief» Erich Wolf am Montag bereits Gespräche mit Schlüsselkräften auf dem Red Bull-Ring, um sich einen Überblick über seine künftige Tätigkeit zu verschaffen.

Wolf hat bereits eine Vergangenheit im Red Bull-Konzern: Der Wiener war jahrelang als General Manager für die «Air Race»-Serie im Einsatz, die im Jahr 2019 eingestellt wurde. Durch Wolf stand auch Wiener Neustadt vor den Toren Wiens als eventueller Austragungsort des «Air Race» zur Diskussion. Wolf testete beim Heer einst vor der Anschaffung Flugzeuge wie MiG-29, F-16, Saab-Gripen oder Mirage als Ersatz für die Saab-Draken.

Der Red Bull Ring in Spielberg ist auch in der Saison 2021 Fixpunkt im internationalen Rennkalender und neben der Formel 1 und MotoGP-WM auch Austragungsort für zahlreiche weitere nationale und internationale Rennserien.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 19:00, ORF Sport+
    LIVE FIA Formel E
  • Fr.. 26.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 26.02., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
4AT