Valencia: Zeitplan für Rossis MotoGP-Abschied

Von Nora Lantschner
Valentino Rossi steht vor seinem MotoGP-Abschiedsrennen

Valentino Rossi steht vor seinem MotoGP-Abschiedsrennen

Das Saisonfinale 2021 in Valencia ist gleichzeitig das letzte MotoGP-Wochenende, bei dem Valentino Rossi (42) als Rennfahrer im Einsatz sein wird. Der Zeitplan für den «Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana».

Nach dem Notfall-Kalender des Jahres 2020, als nach einem Doppel-Event in Valencia erstmals Portimão das Finale der Motorrad-WM ausrichtete, bildet nun wieder der Circuit Ricardo Tormo in Cheste den letzten Halt der Saison. Die 1999 eröffnete Strecke ist 4,005 km lang, wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren und weist neun Links- und fünf Rechtskurven auf.

Der «Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana» setzt den Schlusspunkt hinter die Saison 2021 und damit auch die große MotoGP-Karriere des neunfachen Weltmeisters und 115-fachen GP-Siegers Valentino Rossi, der nach 26 WM-Jahren sein letztes Motorradrennen bestreiten wird. Bei mehr als 44 Prozent aller Grand Prix in der 70-jährigen WM-Geschichte stand er am Start.

Fahrer- und Konstrukteurs-Titel sind in der Königsklasse bereits vergeben, in Valencia machen sich Ducati Lenovo und Monster Energy Yamaha aber noch den Sieg in der Team-Wertung aus. Vor dem Finale hat der italienische Hersteller aus Borgo Panigale 28 Punkte Vorsprung.

Außerdem gilt zu klären, wer am Sonntagnachmittag neben MotoGP-Champion Fabio Quartararo und Moto3-Weltmeister Pedro Acosta für das traditionelle Erinnerungsbild der Titelträger posieren wird. Nach seinem Sieg in Portimão hat Remy Gardner alle Trümpfe in der Hand, um sich gegen seinen Ajo-Teamkollegen Raul Fernandez durchzusetzen. Der Sohn von 500-ccm-Weltmeister Wayne Gardner verfügt über 23 Punkte Vorsprung. Das heißt im Umkehrschluss: Nur ein Sieg von Fernandez könnte das Blatt noch zu Gunsten des Spaniers wenden. Selbst dann reicht dem Australier aber ein 13. Platz zum Titelgewinn.

Der Zeitplan für den Valencia-GP 2021:

Freitag, 12. November
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2

Samstag, 13. November
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.10 – 15.25 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.35 – 15.50 Uhr: Moto2, Qualifying 2

Sonntag, 14. November
08.40 – 09.00 Uhr: Moto3, Warm-up
09.10 – 09.30 Uhr: Moto2, Warm-up
09.40 – 10.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

Startzeiten
11.00 Uhr: Moto3, Rennen (23 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (25 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (27 Runden)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
» zum TV-Programm
3AT