Barberá: Erst nach Brünn wieder fit?

Von Sharleena Wirsing
Barberá: Für vier bis sechs Wochen ausser Gefecht

Barberá: Für vier bis sechs Wochen ausser Gefecht

Nachdem sich Héctor Barberá bei einem Trainingsunfall das linke Schien- und Wadenbein brach, wurde er am Sonntag erfolgreich operiert. Doch auch eine Rückkehr in Brünn ist unsicher.

Nach seinem Unfall beim Training mit einem Dirt-Bike wurden Héctor Barberá am Sonntag mehrere Schrauben und eine Titan-Platte in das linke Bein eingesetzt. Die Operation wurde von Dr. Xavier Mir und Dr. Eugenio Jimeno im Instituto Universitario USP Dexeus in Barcelona, durchgeführt.

Nach der Operation erklärte Dr. Mir: «Die Operation verlief positiv. Wir sind zuversichtlich, dass Héctor das Krankenhaus in 48 Stunden verlassen und innerhalb von sieben Tagen mit leichter, körperlicher Betätigung beginnen kann. Wir müssen die Fortschritte des Patienten beurteilen, aber ich denke, dass er in vier oder sechs Wochen wieder Rennen fahren kann.» Dies würde jedoch bedeuten, dass der 25-Jährige neben Laguna Seca auch das zweite Rennen in den USA in Indianapolis und möglicherweise auch den Grand Prix von Tschechien verpasst.

In Mugello stand Barberá noch in der ersten Startreihe und hatte sich für die Rennen in Laguna Seca und Indianapolis hohe Ziele gesetzt. Nun fällt er für bis zu sechs Wochen aus. «Ich fühle mich recht gut. Natürlich bin ich enttäuscht über den Vorfall. Das passierte im unpassendsten Moment. In den letzten drei Rennen hatte ich viel Spass und konnte mit den Werkspiloten um die besten Platzierungen kämpfen. Ich hätte ein paar tolle Ergebnisse in den nächsten Runden in Laguna Seca und Indy holen können, aber so spielt eben das Leben und jetzt muss ich mich auf meine Rehabilitation konzentrieren», sagte der enttäuschte Spanier.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE