Barcelona-GP: Jorge Lorenzo demütigt Pedrosa/Márquez

Von Peter Fuchs
MotoGP
Jorge Lorenzo lässt sich in Barcelona feiern

Jorge Lorenzo lässt sich in Barcelona feiern

Dani Pedrosas (Honda) WM-Führung ist in Barcelona von 12 auf 7 Punkte gegenüber Sieger Jorge Lorenzo (Yamaha) geschrumpft. Marc Márquez Dritter, Valentino Rossi Vierter, Stefan Bradl Fünfter.

Runde 1: Jorge Lorenzo gewinnt den Start vor Polesetter Dani Pedrosa. 3. Marc Márquez, 4. Cal Crutchlow, 5. Valentino Rossi, 6. Alvaro Bautista, 8. Stefan Bradl, bereits an beiden Werks-Ducati vorbei. Bautista und Michael Laverty stürzen.

Runde 2: Randy de Puniet im Kiesbett.

Runde 3: Lorenzo führt vor Pedrosa, Márquez, Crutchlow und Rossi. Bradl fährt als Sechster 0,8 sec langsamer als die Top-5.

Runde 5: Andrea Iannone stürzt auf Platz 9, Bradl verliert Rang 6 an Nicky Hayden. Crutchlow crasht auf Platz 5, Hayden wenig später auf dem geerbten Rang.

Runde 6: Rossi kann als Vierter den Speed von Lorenzo, Pedrosa und Márquez nicht mehr mitgehen. Bradl als Fünfter fehlen bereist 4 sec auf Rossi. Lukas Pesek stürzt auf Rang 17.

Runde 10: Karel Abraham fährt als Zehnter an die Box.

Runde 14: Lorenzo, Pedrosa und Márquez liegen nur 0,5 sec auseinander. Rossi schon über 4 sec zurück. Ihm folgen Bradl, Andrea Dovizioso und Bradley Smith. Der achtplatzierte Aleix Espargaró ist schon über 30 sec hinten.

Runde 16: Héctor Barberá wirft Rang 10 in den Kies.

Runde 18: Lorenzo kann sich eine Sekunde von Pedrosa und Márquez absetzen. Smith (Rang 7) macht Jagd auf Ducati-Werksfahrer Dovizioso.

Runde 21: Márquez probiert erste Attacken auf Pedrosa, Lorenzo liegt gut eine Sekunde vor dem Repsol-Honda-Duo.

Runde 23: Márquez stürzt bei seiner ersten richtigen Attacke auf Pedrosa fast und verliert 0,6 sec auf seinen Teamkollegen.

Letzte Runde: Lorenzo sorgt für den dritten spanischen Sieg des Tages. Márquez kommt an Pedrosa nicht mehr vorbei und wird Dritter. Rossi vor Bradl Vierter. Es folgen Smith, Dovizioso und Espargaró.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa. 05.12., 16:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 16:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 05.12., 17:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 05.12., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 05.12., 17:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 05.12., 17:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 17:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
8DE