Sachsenring, FP2: A. Espargaró dominiert – 4. Bradl

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Im zweiten freien MotoGP-Training auf dem Sachsenring wurde Marc Márquez auf Platz 2 verdrängt. Stefan Bradl begeisterte die Fans mit der viertbesten Zeit.

Bei Halbzeit der zweiten 45-Minuten-Session lag Marc Márquez auf Platz 1 mit einer Bestzeit von 1:22,158 min, dahinter Pedrosa und Lorenzo, Bradl hielt sich an neunter Position mit 1;23,207 min.

28 Minuten vor dem Ende war Bradl Zehnter, dann steigerte er sich auf 1:22,917 min und rückte vom zwischenzeitlichen zehnten wieder auf den neunten Platz vor.

Es begann zwischendurch ein bisschen zu tröpfeln, deshalb kam es lange zu keiner ernsthaften Zeitenverbesserung.

15 Minuten vor Schluss lag Marc Márquez immer noch an der Spitze mit einer Bestzeit von 1:22,158 min, gefahren in der 6. von elf Runden. Dahinter lauerten Lorenzo (0,54 sec zurück: Pedrosa, Pol Espargaró, Rossi, Aleix Espargaró, Bautista, Iannone und Bradl (9.).

Erst in den letzten sechs Minuten besserten sich die Verhältnisse wieder. Stefan Bradl steigerte sich mit einer Zeit von 1:22,430 min auf Platz 3, er lag jetzt nur noch 0,272 sec hinter Leader Márquez und 0,045 sec hinter Lorenzo.

In der letzten Minute fuhr Aleix Espargaró auf der Forward-Yamaha noch 1:22,041 min. Damit verdrängte er den Weltmeister um 0,117 sec auf Platz 2. Lorenzo landete vor Bradl (0,389 sec Rückstand) auf Platz 4. Der Bayer liess Bautista, Iannone, Pol Espargaró, Dovizioso, Pedrosa, Rossi und Smith hinter sich. Er dürfte damit auch die direkte Fahrkarte ins Qualifying 2 gelöst haben. Dort streiten sich am Samstag ab 14.35 Uhr die ersten zehn nach den ersten drei freien Trainings mit den Top-2 aus dem Q1 um die besten Startplätze,

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE