Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Valentino Rossi: «Habe nicht auf Lorenzo gewartet»

Von Michael Scott
Valentino Rossi: «Mir ist das schon 100 Mal passiert»

Valentino Rossi: «Mir ist das schon 100 Mal passiert»

Valentino Rossi gelang beim Japan-GP erst zum zweiten Mal in dieser Saison eine Qualifikation für die erste Startreihe. Der MotoGP-Star über seine Strategie.

In Motegi hat der neunfache Weltmeister und 107-malige GP-Sieger Valentino Rossi eine neue Strategie verfolgt: Der 35-Jährige heftete sich im zweiten Quali-Run beim Verlassen der Boxengasse einfach an die Fersen seines Teamkollegen Jorge Lorenzo.

Und der Spanier konnte aus Zeitmangel das Gas nicht zudrehen, er hätte sonst keine zwei Runden geschafft.

Pech: Lorenzo wurde von Rossi in Reihe 2 verdrängt.

Nachher regte sich der Spanier auf: «Das ist nicht die Moto3. Jeder Fahrer sollte sich selber um seine Zeit kümmern.»

Rossi ließ sich hingegen nicht beirren: «Ich war hinter Jorge. Ja, aber ich habe ganz sicher nicht auf ihn gewartet. Es war nicht mein Plan, ihn zu verfolgen. Wie auch immer, das war das Qualifying... Mir ist Ähnliches schon 100 Mal widerfahren. Es ist sehr wichtig, den bestmöglichen Startplatz rauszuholen.»

Viele MotoGP-Fahrer, darunter besonders Andrea Iannone, brauchen immer einen schnellen Vordermann, um eine erstklassige Quali-Runde zu schaffen.

In der Moto3-Klase ist es an der Tagesordnung, dass im Quali ganze Gruppen von Piloten im Weg stehen, um auf schnellere Fahrer zu warten, die sie ins Schlepptau nehmen.

Rossi stand auch in Misano auf dem dritten Startplatz. Dort hat er das Rennen sogar gewonnen – in Japan wurde er Dritter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 17.06., 22:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo. 17.06., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo. 17.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
14