Colaninno (Aprilia): «In zwei Jahren an der Spitze»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Alvaró Bautista auf der MotoGP-Aprilia: noch 1,8 sec zurück!

Alvaró Bautista auf der MotoGP-Aprilia: noch 1,8 sec zurück!

2015 bildet Aprilia zusammen mit Gresini Racing ein Werksteam in der MotoGP-Klasse. Alvaró Bautista Marco Melandri werden die Fahrer sein.

Piaggio-Group-Präsident Roberto Colaninno erhofft sich vom werksseitigen MotoGP-Einstieg schnelle Erfolge. Sein Ziel ist es, 2016 die Top-Teams der MotoGP-WM herauszufordern.

«In zwei Jahren hoffe ich, dass Aprilia an der Spitze mithält. Im ersten Jahr brauchen wir Geduld, aber im zweiten sind sicher Podestplätze möglich», erklärte Colaninno gegenüber der «Gazetta dello Sport». Derzeit scheint dies jedoch reines Wunschdenken zu sein, beim Valencia-Test lag Alvaró Bautista als schnellster Aprilia-Fahrer auf Platz 16 mit stolzen 1,8 sec Rückstand. Teamkollege Melandri verlor sogar 3,3 sec.

Sportdirektor Romano Albesiano ist ebenfalls von der Schlagkraft von Aprilia überzeugt. «Der MotoGP-Motor für 2015, der vom Superbike-Motor abgeleitet wurde, ist bereit. Er ist sehr kraftvoll, stärker als erwartet. In der MotoGP-Klasse braucht man jedoch mehr als nur Pferdestärken. Ein komplett durchdachtes technisches Paket ist nötig. Doch den Motor fertig zu haben, ist ein guter Anfang.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE