MotoGP

Strafpunkte: Bradl, Iannone & weitere Sünder

Von - 13.01.2015 17:02

Seit der Saison 2013 existiert im Motorrad-GP-Sport für Vergehen auf der Rennstrecke ein Strafpunkte-Katalog. Die Punkte werden jedoch nicht mehr nach einer Saison getilgt.

Strafpunkte werden in der MotoGP-WM seit dem letzten Jahr vergeben. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Tilgungsfrist der Punkte jedoch verändert: 2013 wurden sie per Jahresende gelöscht.

Jetzt gelten die Punkte saisonübergreifend für 18 Rennen, erst dann hat der Fahrer wieder eine weiße Weste. Das heißt: Wer beim sechsten Rennen 2014 einen Strafpunkt kassiert, schleppt ihn bis zum fünften Rennen 2015 mit.

Die Strafen für zu viele «Penalty Points» sehen folgendermaßen aus: Bei insgesamt vier Punkten muss der Sünder einmal vom letzten Startplatz losfahren. Bei sieben Strafpunkten wird ein Start aus der Boxengasse hinter dem Feld fällig. Wer saisonübergreifend in 18 Rennen zehn Punkte sammelt, bekommt die rote Karte – er darf nicht am nächsten Rennen teilnehmen.

In der Saison 2014 haben 32 Fahrer wegen gefährlichen oder unfairen Verhaltens auf der Rennstrecke «Penalty Points» durch die Race Direction kassiert.

In der Königsklasse wurden Andrea Iannone, Mike Di Meglio, Hiroshi Aoyama, Bradley Smith, Aleix Espargaró und sogar Stefan Bradl straffällig. Iannone sammelte zwei Strafpunkte, die restlichen Vier nur einen. Bradl wurde in Australien wegen unverantwortlicher Fahrweise im Rennen bestraft, nachdem er Open-Yamaha-Pilot Aleix Espargaró ins Heck krachte.

Moto3-Star Jack Miller erhielt sogar zwei Strafpunkte, da er Bagnaia und Rins in der letzten Runde des Mugello-GP zu Sturz brachte.

Auch Moto2-Pilot Johann Zarco sammelte in Argentinien zwei Punkte, da er im dritten freien Training andere Fahrer gefährdete. Nachdem Bryan Schouten im Kiesbett des Sachsenrings Landsmann Scott Deroue mehrere Schläge verpasste, wurden ihm ebenfalls zwei Strafpunkte auferlegt. Auch der deutsche Moto2-Pilot Sandro Cortese taucht im Strafpunktregister auf. Er fuhr in Katar in der letzten Minute des Qualifyings sehr langsam auf der Ideallinie und brachte so Mika Kallio zu Sturz.

Hier die Liste der straffälligen Piloten:

2 Punkte

MotoGP
Andrea Iannone

Moto2
Xavier Simeon
Johann Zarco

Moto3
Jack Miller
Andrea Locatelli
Hafiq Azmi
Bryan Schouten
Karel Hanika
Efren Vazquez
John McPhee

1 Punkt

MotoGP
Mike di Meglio
Hiroshi Aoyama
Bradley Smith
Aleix Espargaró
Stefan Bradl

Moto2
Sandro Cortese
Franco Morbidelli
Gino Rea

Moto3
Romano Fenati
Niklas Ajo
Jules Danilo
Enea Bastianini
Scott Deroue
Matteo Ferrari
Remy Gardner
Isaac Viñales
Gabriel Rodrigo
Jorge Navarro
Alessandro Tonucci
Niccolò Antonelli
Jasper Iwema
Gabriel Ramos

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Stefan Bradl erhielt einen Strafpunkt © Weisse Stefan Bradl erhielt einen Strafpunkt Andrea Iannone hat zwei «Penalty Points» auf seinem Konto © Weisse Andrea Iannone hat zwei «Penalty Points» auf seinem Konto
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 12.11., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:05, ServusTV Österreich
Hubert und Staller
Di. 12.11., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 12.11., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm