Valentino Rossi (6.): Rätsel wegen schwacher Leistung

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Valentino Rossi: Nur Platz 6, er verlor 0,713 sec auf Lorenzo

Valentino Rossi: Nur Platz 6, er verlor 0,713 sec auf Lorenzo

Nach Platz 2 am Mittwoch hatte sich Valentino Rossi beim Sepang-Test für Donnerstag viel vorgenommen. Aber er kam den ganzen Tag nicht richtig vom Fleck.

Valentino Rossi fuhr am Mittwoch in Sepang mit 2:00,380 min auf Platz 2, am Donnerstag reichte es mit 2:00,676 min nur für Rang 6.

Der neunfache Weltmeister aus dem Movistar-Yamaha-Werksteam kam ein bisschen ins Grübeln, zumal Jorge Lorenzo mit 1:59,963 min die Tagesbestzeit aufgestellt hatte.

«Leider hatten wir heute ein bisschen mehr Mühe, besonders mit dem Chattering», schilderte der bald 36-jährige Italiener. «Ich hatte ein grosses Problem. Ich konnte heute vom ersten Augenblick nicht mit 100 Prozent Risiko fahren. Ich war gleich am Vormittag mit frischen Reifen langsamer als gestern, dabei haben wir erwartet, dass wir ein bisschen schneller sein würden., wie es Jorge gemacht hat.»

«Am Nachmittag haben wir die Vibrationen weggebracht, aber wir müssen zu diesem Zweck die Balance ziemlich durcheinander bringen. Aber am Schluss hat mir das Set-up nicht besonders gefallen, ich war damit nicht zufrieden. Meine Pace war nicht so übel, bei der Konstanz war ich eine Spur besser als gestern. Aber ich glaube, wir können das noch verbessern. Für morgen haben wir noch einiges vor. Es wird wichtig sein, gleich in der Früh, bevor es heiss wird, mit frischen Reifen eine gute Zeit hinzulegen. Dann werden wir eine Art Rennsimulation machen. Ich weiss nicht, über wie viele Runden... Aber wir wollen rausfinden, wie es mit der Pace ausschaut.»

Wie kam das Chattering zustande? Rossi: «Wir haben nach dem ersten Tag ein paar Umbauten gemacht, wir haben etwas anderes probiert. Am Schluss sind wir zur Abstimmung vom Mittwoch zurückgekehrt. Aber ich hatte Vibrationen... Warum, das weiss ich nicht, ehrlich gesagt. Wir haben die Reifen gewechselt. Mit einem neuen Satz war es ein bisschen besser, aber trotzdem rund 0,3 sec langsamer als gestern. Jetzt wirft die Crew einen Blick auf die Daten, ob wir irgendwo etwas finden, bei der Kupplung, bei der Motorbremse oder sonstwo. Morgen starten wir den nächsten Versuch.»

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff.
1. Jorge Lorenzo Yamaha 1.59,963
2. Andrea Dovizioso Ducati 2.00,015 0,052
3. Marc Márquez Honda 2.00,146 0,183
4. Dani Pedrosa Honda 2.00,260 0,297
5. Andrea Iannone Ducati 2.00,391 0,428
6. Valentino Rossi Yamaha 2.00,676 0,713
7. Pol Espargaró Yamaha 2.00,959 0,996
8. Cal Crutchlow Honda 2.01,058 1,095
9. Bradley Smith Yamaha 2.01,098 1,135
10. Aleix Espargaró Suzuki 2.01,344 1,381
11. Stefan Bradl Yamaha/Open 2.01,484 1,521
12. Héctor Barberá Ducati/Open 2:01,615 1,652
13. Hiroshi Aoyama Honda 2.01,772 1,809
14. Scott Redding Honda 2.01,844 1,881
15. Maverick Viñales Suzuki 2.01,916 1,953
16. Danilo Petrucci Ducati 2.01,932 1,969
17. Alvaró Bautista Aprilia 2.02,155 2,192
18. Michele Pirro Ducati 2.02,199 2,236
19. Nicky Hayden Honda/Open 2.02,228 2,265
20. Karel Abraham Honda/Open 2.02,574 2,611
21. Loris Baz Yamaha/Open 2.02,842 2,879
22. Katsuyuki Nakasuga Yamaha 2.02,914 2,951
23. Jack Miller Honda/Open 2.03,083 3,120
24. Eugene Laverty Honda/Open 2.03,129 3,166
25. Alex De Angelis ART/Open 2.03,399 3,436
26. Mike di Meglio Ducati/Open 2.03,609 3,646
27. Takumi Takahashi Honda 2.03,781 3,818
28. Marco Melandri Aprilia 2.04,487 4,524

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
17