Petrucci (9.) und Hernandez: Heute klar gesteigert

Von Oliver Feldtweg
Das Pramac-Ducati-Duo Danilo Petrucci und Yonny Hernandez (noch angeschlagen) peilt Top-Ten-Plätze an. Petrucci lag am Dienstag in Sepang um 13 Uhr Ortstzeit auf Rang 9.

Das Pramac-Ducati-Duo mit Danilo Petrucci und Yonny Hernandez hat sich am zweiten Testtag in Sepang deutlich gesteigert: Um 13 Uhr hielt sich Petrucci (im Vorjahr auf der ART von IodaRacing unterwegs) auf Platz 9, Yonny Hernandez an 15. Stelle. Der Kolumbianer hatte den ersten Sepang-Test vor drei Wochen wegen einer Schulterverletzung (Supermoto-Sturz) verpasst.

Hernandez fährt eine GP14.2 und sagt, er sei körperlich noch nicht ganz auf der Höhe. Petrucci muss bis auf weiteres mit einer GP14.1 das Auslangen finden.

Hernandez schaffte am Montag eine Zeit von 2:02,606 min, das ergab Rang 19, jetzt fährt er bereits 2:01,012 min.

Danilo Petrucci (23) legte am Montag 35 Runden zurück und kam mit 2:02,225 min – auf harten Reifen. Das reichte für Rang 16.

«Dieser Test ist nicht einfach für mich», stellte Yonny Hernandez fest. «Aber das ist normal. Zuerst hatten wir zwei Monate Testverbot, dann war ich verletzt. ich muss an die Zukunft denken und trainieren, so gut es geht. Ich muss wieder ein besseres Gefühl für das Motorrad und den Grip finden. Ich muss hier so viele Runden wie möglich drehen und fleissig arbeiten. Schade, dass es am Montag am Schluss geregnet hat. Das wird eine lange Woche hier für mich, wenn wir am Donnerstag auch noch fpür Michelin testen sollen.»

«Ich konnte am Montag gleich in den ersten Runden schnelle Zeiten hinlegen», stellte Petrucci fest. «Aber als es dann richtig heiss wurde, hatte ich Mühe. Da fand ich keinen Grip mehr, besonders vorne beim Bremsen. Jetzt probieren wir ein paar neue Set-up-Lösungen. Die wollen wir heute auch bei den höchsten Temperaturen zu Mittag testen. Immerhin bin ich am Montag schon nahe an meine bisherige Sepang-Bestzeit herangekommen, inzwischen habe ich sie unterboten. Mein Crew-Chief Daniele Romagnoli hat ein gutes Set-up gefunden. Ich bin zuversichtlich. Am heutigen Dienstag haben wir ein aggressives Programm. Da ich mit meiner Montag-Zeit nicht zufrieden war, haben wir gleich in der Früh einen Run mit weichen Reifen gemacht. Der 16. Platz vom Montag war nicht zufriedenstellend. Aber ich habe gleich gesehen: Die Vorderleute sind nur geringfügig schneller gewesen.»

Testzeiten in Sepang, Dienstag 24. Februar, 13 Uhr Ortszeit

1. Marc Márquez (E), Honda, 1:59, 844
2. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 1:59,902
3. Andrea Dovizioso (I), Ducati, 2:00,250
4. Valentino Rossi (I), Yamaha 2:00,308
5. Aleix Espargaró (E), Suzuki, 2:00,409
6. Cal Crutchlow (GB), Honda, 2:00,509
7. Dani Pedrosa (E), Honda, 2:00,584
8. Pol Espargaró (E), Yamaha), 2:00,689
9. Danilo Petrucci (I), Ducati, 2:00,713
10. Andrea Iannone (I), Ducati, 2:00,757
11. Scott Redding (GB), Honda, 2:00,819
12. Bradley Smith (GB), Yamaha, 2:00,831
13. Héctor Barbera (E), Ducati, 2:00,847
14. Maverick Viñales (E), Suzuki, 2:00,878
15. Yonny Hernandez (COL), Ducati, 2:01,012
16. Stefan Bradl (D), Yamaha, 2:01,131
17. Nicky Hayden (USA), Honda, 2:01,633
18. Michele Pirro (I), Ducati, 2:01,897
19. Karel Abraham (CZ), Honda, 2:01,945
20. Alvaró Bautista (E), Aprilia, 2:02,225
21. Eugene Laverty (IRL), Honda, 2:02,350
22. Loris Baz (F), Yamaha, 2:02,426
23. Mike di Meglio (F), Ducati, 2:02,653
24. Jack Miller (AUS), Honda, 2:02,863
25. Katsuyuki Nakasuga (J), Yamaha, 2:03,923
26. Alex De Angelis (RSM), ART, 2:04,422
27. Marco Melandri (I), Aprilia, 2:04,999

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 18.04., 00:15, Motorvision TV
    Rally
  • Do.. 18.04., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.04., 01:40, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 03:05, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 18.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:55, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Do.. 18.04., 04:20, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
7