Ciabatti: «Valentino Rossi hat es nicht leicht»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Immer dasselbe Bild in Jerez, Le Mans und Mugell: Lorenzo jubelt, Rossi klatscht für den Teamkollegen

Immer dasselbe Bild in Jerez, Le Mans und Mugell: Lorenzo jubelt, Rossi klatscht für den Teamkollegen

Der Druck auf WM-Leader Valentino Rossi steigt. Vor dem Barcelona-GP liegt der Italiener nur mehr sechs Punkte vor seinem wieder erstarkten Teamkollegen Jorge Lorenzo.

In den Rennen von Jerez, Le Mans und Mugello präsentierte sich Jorge Lorenzo, der MotoGP-Weltmeister von 2010 und 2012, in Höchstform. Valentino Rossi stand zwar stets auf dem Podest, doch Lorenzo siegte dreimal in Folge. Für seinen Heim-GP in Barcelona hat der Mallorquiner bereits angekündigt: «Nun will ich den vierten Sieg!»

Rossi will die WM-Führung verteidigen, doch dafür muss er wieder in der Lage sein, Lorenzo zu schlagen. «In Mugello war Valentino sicher nicht ganz zufrieden. Es war vielleicht etwas enttäuschend für ihn, denn es zeigte sich, dass Lorenzo wirklich sehr schwer zu schlagen ist. Für Valentino ist es sicher nicht einfach, einen Teamkollegen in dieser Form zu haben», ist Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti überzeugt.

Zwischen seinem Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo und Rossi herrschte in der Vergangenheit dicke Luft. Es wurde einst sogar eine Trennwand durch die Yamaha-Box gezogen. Verhärten sich die Fronten erneut, wenn sich der Titelkampf zuspitzt?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT