Pol Espargaro (8.): «Schnell mit gebrauchten Reifen»

Von Kay Hettich
MotoGP
Pol Espargaro will am Rennsonntag weiter nach vorne stürmen

Pol Espargaro will am Rennsonntag weiter nach vorne stürmen

In den ersten drei Trainings beim Sachsenring-GP tat sich Tech 3-Pilot Pol Espargaro schwer. Als ​Achter im Qualifying ​hat der talentierte Yamaha-Pilot ​am Rennsonntag keine leichte Aufgabe vor sich.

Freitag nur auf Platz 13 und auch im dritten Training belegte Pol Espargaro nur einen enttäuschenden zehnten Rang – Teamkollege Bradley Smith begeisterte dafür am Freitag als bester Yamaha-Pilot! Doch mit dem vierten Training änderten sich die Kräfteverhältnisse im Tech 3-Team, auch wenn der Spanier im Qualifying als Achter nur um einen Wimpernschlag schneller war.

«Im vierten Training haben wir herausgefunden, wie wir im ersten und zweiten Sektor schneller sein können», erklärt Espargaro. «Unser Speed mit gebrauchten Reifen war wirklich vielversprechend. Dadurch habe ich viel mehr Selbstvertrauen und Motivation für das Qualifying bekommen.

Espargaro kann für sich notieren lassen, weniger als 0,1 sec auf Superstar Valentino Rossi einzubüssen. Der Yamaha-Werkspilot nimmt das Rennen von der sechsten Startposition in Angriff. «Ich stehe in derselben Reihe wie Valentino und bin nur 54/1000 sec von der ersten Startreihe entfernt», betont der 24-Jährige. «Aber wir starten nur von Position 8 und vor uns stehen drei Open-Bikes, die heute weichere Reifen zur Verfügung hatten. Das Ziel für Sonntag lautet also weiter nach vorne fahren und die erste Saisonhälfte mit einem starken Ergebnis beschliessen.».

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm