Aleix Espargaró (7.): «Startplatz war eine Hürde»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Aleix Espargaró vor Maverick Viñales

Aleix Espargaró vor Maverick Viñales

Suzuki-Pilot Aleix Espargaró musste sich in Sepang der schnellen Ducati von Danilo Petrucci geschlagen geben, aber er besiegte seinen Teamkollegen Maverick Viñales.

Aleix Espargaró war nach Platz 7 in Sepang nicht zufrieden. Der Suzuki-Pilot hatte sich nach einer deutlichen Steigerung über das Wochenende hinweg eine bessere Platzierung im Rennen erhofft.

Espargaró startete von Position 11 in das MotoGP-Rennen. «Es ist gut, dass wir am Ende einige Punkte sammelten. Doch mit dem Rennen bin ich nicht glücklich, denn obwohl diese Strecke nicht einfach für uns ist, hätte ich ein besseres Resultat einfahren können, nachdem wir uns so gesteigert hatten. Natürlich war der Startplatz eine Hürde, denn von hinten starten, ist nie einfach. Da ich mitten in einer Gruppe steckte, konnte ich meine Vorteile nicht ausspielen und nicht die Linien fahren, die ich wollte. Ich hatte Mühe, eine konstante Pace zu finden. Das ist sehr schade. Ich hätte um eine bessere Platzierung kämpfen können», ist Espargaró überzeugt.

Rookie Maverick Viñales überquerte als Achter direkt hinter seinem Teamkollegen die Ziellinie. «Der Start war der Schlüssel zum Rennen. Leider gelang mir kein guter Start und einige Fahrer überholten mich. Es war sehr hart, die Positionen wieder gutzumachen. Dann fand ich eine gute Pace, obwohl der Grip am Hinterrad immer noch zu gering war. Vom Resultat bin ich enttäuscht, denn meine Erwartungen waren höher», räumte der 20-jährige Spanier ein.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm