Stefan Bradl: Ab Mittwoch Aprilia-Testfahrt in Jerez

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl auf Michelin-Reifen beim Test in Valencia

Stefan Bradl auf Michelin-Reifen beim Test in Valencia

Das Aprilia-Werksteam testet ab Mittwoch gemeinsam mit Ducati und Repsol-Honda in Jerez. «Wir brauchen ein Basis-Set-up für die neue Elektronik», meint Stefan Bradl.

Stefan Bradl befindet sich auf dem Weg nach Spanien, er fliegt von München über Madrid nach Jerez, wo von Mittwoch bis Freitag die letzten MotoGP-Testfahrten in diesem Jahr stattfinden, ehe von 1. Dezember bis 31. Januar das Testverbot für Stammfahrer in Kraft tritt.

Das Aprilia Racing Team Gresini wird mit Stefan Bradl, Alvaró Bautista und Testfahrer Mike di Meglio vertreten sein. Ducati Corse rückt mit Andrea Dovizioso und Testfahrer Michele Pirro aus, Andrea Iannone kuriert seine Schulterverletzung aus. Und Repsol Honda wird mit Marc Márquez und Dani Pedrosa in Jerez testen.

«Ich habe bisher noch keinen genauen Überblick über unser Testprogramm», erklärte Bradl. «Ich weiss nur, dass wir drei Tage schönes Wetter haben sollten, allerdings in der Früh nur 4 Grad... Ich denke, bei Aprilia werden wir wieder Vergleiche zwischen unserer APX-Elektronik und der Einheits-ECU von Marelli vornehmen. Aprilia wird wieder zahlreiche Elektronik-Ingenieure bei den Tests dabei haben, denn wir müssen mit der neuen Marelli-Motorsteuerung ein brauchbares Set-up finden. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis wir mit der Einheits-Elektronik das Niveau unseres APX-Systems erreichen. Da werden wir noch viel rumspielen und experimentieren müssen, da werden noch viele Veränderungen und neue Einstellungen nötig sein.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm