Rossi & Co.: Weihnachtszeit im Stil der MotoGP-WM

Von Frank Aday
MotoGP

Wie verbringen die Stars der MotoGP-WM die Weihnachtsfeiertage? Und wann startet ihr straffes Trainingsprogramm für die Saison 2016? Hier finden Sie die Antworten.

Die Piloten der MotoGP-Weltmeisterschaft genießen gerade ihre wohlverdienten Weihnachtsferien und können nach einer turbulenten Saison etwas entspannen. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht, bevor das Training für den ersten Test am 1. Februar in Sepang beginnt.

Jorge Lorenzo, MotoGP-Weltmeister 2015, hat dabei die wenigste Zeit für sich, denn er hat eine ganze Reihe von Sponsoren-Events zu absolvieren und fast keine Pausen. Er war in den letzten Wochen in Madrid, Barcelona, Slowenien und Indien unterwegs. Erst kurz vor Weihnachten kehrte er auf Mallorca zurück, um dort mit seiner Familie die Feiertage zu verbringen. Lorenzo wird in der ersten Januar-Woche Urlaub machen.

Vizeweltmeister Valentino Rossi hat seinen Urlaub mit seiner Partnerin Linda Morselli in Mexiko verbracht. Allerdings saß er kurz danach auf seiner Flat Track-Strecke in Tavullia schon wieder auf dem Motorrad. Als bekennender Berg- und Skifahr-Fan wird Rossi noch einen Winterurlaub einlegen, wo er Training und Entspannung miteinander verbinden wird.

Marc Márquez pendelt an Weihnachten zwischen Cervera in Spanien und den kalten Bergen von Andorra. In Spanien wird er mit seinem Bruder Alex Márquez und der ganzen Familie bis Anfang Januar entspannen. Dort wird er auch mit dem Fahrrad und MX-Bike wieder ins Training einsteigen, aber auch die Skipisten von Andorra unsicher machen.

Sein Teamkollege Dani Pedrosa hat derweil keine großen Pläne und will in der Schweiz, seiner Wahlheimat, bleiben. In den Schweizer Alpen findet auch er beste Wintersport-Bedingungen vor.

Die Ducati-Teamkollegen Andrea Dovizioso und Andrea Iannone verbringen Weihnachten in Italien. Danach geht es für die beiden in die USA – aber unabhängig voneinander. Dovizioso wird ein paar Wochen in der Sonne Kaliforniens verbringen und Motocross fahren. Iannone wird Silvester in Las Vegas feiern, ehe er wieder in das Training einsteigt.

Aleix Espargaró und Maverick Viñales haben ihre Motorräder früh abgestellt und flogen direkt in den Urlaub. Espargaró war auf den Malediven, Rookie Viñales auf den Bahamas. Bei seiner Rückkehr in die Heimat traf sich Viñales mit seinen Fans zu einem Dinner in Roses.

Aleix Espargaró verbringt Weihnachten mit seiner Familie und Freunden zuhause, danach nimmt er das Training mit Motocross, Enduro und Flat Track wieder auf. Er lebt in Andorra und kann daher nicht nur viel Fahrrad fahren, sondern auch klettern und Skifahren – dabei nimmt er auch gerne seine Hunde Pippa und Zuki mit.

Viñales will Weihnachten bei seiner Freundin Kiara Fontanesi in Italien verbringen – der vierfachen Motocross-Weltmeisterin. Die beiden waren zusammen im Urlaub und trainieren nun auch zusammen. Viñales wird in Ruka, Lappland, auch Snow-Mobil fahren und anderen Wintersport-Arten frönen.

Der Spanier Alvaró Bautista ist mit seiner Partnerin in die Karibik gereist. Im Sommer konnte er keine Ferien machen, da er sich einer Operation wegen «arm pump» unterziehen musste, daher ist diese Pause für ihn jetzt besonders wichtig. Weihnachten verbringt er zuhause mit seiner Familie. Im Januar zieht es auch ihn für ein paar Tage in den Schnee, ehe er sein Training auf den Kanaren wieder aufnimmt.

Jack Miller flog zurück in seine australische Heimat und verbrachte einige Tage in Perth. Dort nahm er am «Festival of Speed» teil und machte sich dann für die Weihnachtsfeiertage auf zu seiner Familie. Am 26. Dezember kommt er zurück nach Spanien, wo er wieder in die Saisonvorbereitung einsteigt. Miller, der 2016 für Marc VDS antreten wird, wird im Januar auch in Andorra trainieren.

Bradley Smith besucht England, fährt in Italien Ski und trainiert in Andorra, wo sein Cousin auch heiraten wird. Mitte Januar ist er bei der Tech3-Teampräsentation in Barcelona dabei, anschließend fliegt er für einige Sponsoren-Events nach Thailand und dann direkt zum Sepang-Test.

Über Weihnachten besucht Danilo Petrucci seine Familie in Terni, Italien. Bislang hat er sich noch nicht entschieden, wohin es ihn Anfang Januar verschlagen wird, aber er will ins Warme. Petrucci liebäugelt mit ein paar Motocross-Sessions in Kalifornien.

Scott Redding und Stefan Bradl verbringen Weihnachten ebenfalls zuhause bei ihren Familien und steigen dort dann wieder ins Training ein. Yonny Hernandez ist Weihnachten bei seiner Familie in Medellin, Kolumbien. Von dort aus geht es für ihn im Januar weiter nach Florida, wo er das Training wieder aufnehmen wird.

Eugene Laverty hat vor ein paar Wochen in Irland geheiratet und ist dann wieder nach Monaco gereist. Laverty hat noch mit den Folgen seiner Verletzungen vom Test-Sturz in Jerez zu kämpfen, doch er beschrieb seine Fortschritte als «unglaublich».

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE