Andrea Dovizioso: Technische Probleme, Platz 9

Von Sharleena Wirsing
Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso

«Wenn man die technischen Probleme bedenkt, bin ich ziemlich happy mit meiner Rundenzeit», versicherte Andrea Dovizioso. Er rechnet am Samstag mit einer deutlichen Steigerung.

In Argentinien wurde Andrea Doviziosos zweiter Podestplatz in Folge durch seinen Teamkollegen Andrea Iannone verhindert. Beide landeten in der vorletzten Kurve neben der Strecke und gingen leer aus. Mit Austin folgt nun jedoch eine weitere Strecke, auf der der kraftvolle Ducati-Motor für ein starkes Wochenende bei den Roten sorgen sollte. In Sachen Topspeed lagen im zweiten Training von Austin drei Ducati-Fahrer an der Spitze: Redding, Iannone und Dovizioso.

«Desmo Dovi» schloss den ersten Trainingstag in Texas jedoch nur auf Platz 9 der Zeitenliste mit 1,1 sec Rückstand auf die Bestzeit von Marc Márquez ab. «Leider hatten wir am Nachmittag ein paar technische Probleme», berichtete der Italiener. «Glücklicherweise war es nichts Schlimmes. Wenn man diese Probleme bedenkt, bin ich ziemlich happy mit meiner Rundenzeit.»

«Dies ist die Bestätigung, dass unsere Grundabstimmung sehr gut ist und das Bike auch hier gut funktioniert. Ich bin mir sicher, dass wir am Samstag schneller sind und uns in der Zeitenliste nach oben schieben werden. Doch die Reifensituation ist für uns noch nicht klar. Wir führten einen Vergleich der Vorderreifen durch, aber wir haben noch keinen umfassenden Eindruck gewonnen. Am Samstag werden wir auch den härteren Hinterreifen testen, dann sehen wir, wie groß der Unterschied ist», erklärte Dovizioso.

Am Samstag ist in Austin am Vormittag und Mittag mit Regen zu rechnen – leichte Schauer bei 22 Grad. Das bedeutet, dass die Ergebnisse des zweiten Trainings möglicherweise über den direkten Einzug in das Qualifying 2 entscheiden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 22.05., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 22.05., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 22.05., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 22.05., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 22.05., 20:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 22.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 22.05., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 22.05., 22:05, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 22.05., 22:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 22.05., 23:00, Sport1
    Motorsport - FIA World Rally Championship
» zum TV-Programm
3AT