Marc Márquez (2.): «Habe ähnliche Pace wie Rossi»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Marc Márquez: «Jorge fährt hier sehr gut»

Marc Márquez: «Jorge fährt hier sehr gut»

Marc Márquez erzielte mit der Repsol-Honda in Le Mans zwar Startplatz 2, doch er büßte ganze 0,441 sec auf die Fabelzeit von Jorge Lorenzo ein. «Ich kann in die fehlende Beschleunigung nicht ausgleichen», sagt er.

Seine persönliche Bestzeit von 1:32,416 min reichte für Startplatz 2, doch bei einem Blick auf die restlichen Honda-Fahrer zeigte sich, dass im MotoGP-Qualifying von Le Mans einmal mehr Marc Márquez den Unterschied machte. Nach einem Sturz erreichte sein Teamkollege Dani Pedrosa nur Platz 11. Bester Honda-Pilot hinter Márquez war Cal Crutchlow auf dem neunten Rang.

Márquez erzielte hingegen an allen bisherigen Rennwochenenden 2016 einen Startplatz in Reihe 1. «Ich wäre natürlich lieber näher an Jorge dran, aber das war nicht möglich. Unser Ziel war es, in die erste Reihe zu kommen. Das haben wir geschafft, das macht mich froh. Wir wussten, dass wir auf dieser Strecke Probleme haben werden. Das bestätigte sich, denn wir haben große Schwierigkeiten. Das Rennen wird hart für uns, denn viele Fahrer haben eine ähnliche Pace: beide Ducati-Fahrer und Valentino. Wir werden aber alles geben. Dafür brauchen wir einen guten Start. Falls sich Lorenzo nicht so gut fühlt wie am Samstag, können wir vielleicht ein paar Runden an ihm dranbleiben.»

Die Honda ist auf dieser Stop-and-Go-Strecke nicht gerade einfach zu fahren, oder? «Nein», lachte Márquez. «Es ist wirklich nicht einfach hier. Wir arbeiten intensiv daran, die Beschleunigung zu verbessern, aber wir verlieren aus den engen Kurven heraus viel Zeit. Normalerweise kann ich das in den Bremsphase wieder gutmachen, aber Jorge ist hier so gut, dass ich nicht aufholen kann. Was ich bei der Beschleunigung verliere, ist unmöglich wieder aufzuholen. Wir haben aber alles herausgeholt, das wollen wir auch am Sonntag machen.»

Márquez hat aus seinen Rennstürzen 2015 gelernt. Durch zwei Siege und konstante Platzierungen auf dem Podest führt er die Gesamtwertung mit 17 Punkten Vorsprung auf Lorenzo an. «Am Sonntag wäre ein Podestplatz eine gute Sache. Wir werden das versuchen, obwohl es schwierig werden wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE