Dani Pedrosa: «Zukunft mit Honda sieht rosig aus»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Dani Pedrosa wird auch 2017 eine Repsol-Honda pilotieren

Dani Pedrosa wird auch 2017 eine Repsol-Honda pilotieren

Dani Pedrosa, der aktuell seine elfte Saison im Repsol-Honda-Team bestreitet, verlängerte seinen Vertrag nun um zwei weitere Jahre. In Mugello nannte er die Gründe dafür.

Vor dem Italien-GP wurde bestätigt, dass Dani Pedrosa seinen Vertrag mit Repsol-Honda um zwei Jahre verlängert hat. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Marc Márquez einen neuen Honda-Vertrag unterzeichnet.

«In den letzten zwei Rennen ist viel passiert, aber nun ist meine Zukunft endlich geklärt, worüber ich wirklich sehr glücklich bin. Ich fahre schon viele Jahre für Honda und mit sehr glücklich, in diesem Team zu bleiben. Diese gemeinsame Geschichte ist wichtig für mich. Ich arbeite schon so lange mit Honda zusammen, dass mir das viel Stabilität gibt. Die Zukunft sieht rosig aus, denn wir sind ein starkes Team, das immer nach den besten Technologien strebt. Im Moment haben wir offensichtlich Probleme, aber wir werden versuchen, bis zum Ende der Saison noch das Beste herauszuholen, damit wir in den nächsten zwei Jahren stark sein werden», erklärte der 30-Jährige. In seiner gesamten Karriere trat Pedrosa für keinen anderen Hersteller als Honda an.

In Mugello erreicht Dani Pedrosa einen Meilenstein in seiner MotoGP-Karriere. Er wird seinen 250. Grand Prix absolvieren. «Ich hätte diese Marke schon früher erreichen können, aber ich habe ein paar Rennen verpasst. Trotzdem ist das eine große Zahl, die mich überrascht hat. Auf der einen Seite ist das positiv, auf der anderen erinnert es mich daran, dass ich schon sehr viele Rennen gefahren bin. Doch ich bin glücklich, noch immer hier zu sein», lachte der kleine Spanier.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
8DE