Dani Pedrosa (10.): «Extreme Änderungen»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Dani Pedrosa auf der Repsol-Honda in Brünn

Dani Pedrosa auf der Repsol-Honda in Brünn

«Wir haben am Morgen und am Nachmittag an zwei komplett unterschiedlichen Abstimmungen gearbeitet», berichtete Dani Pedrosa am Freitag. Für den Samstag erwartet er eine klare Steigerung.

Obwohl Dani Pedrosa am Freitag in Brünn nur den zehnten Rang der Zeitenliste erreicht hatte und 0,8 sec auf die Bestzeit einbüßte, fasste er zufrieden zusammen: «Wir haben am Morgen und am Nachmittag an zwei komplett unterschiedlichen Abstimmungen gearbeitet. Ich denke, wir haben über den Tag hinweg einige Verbesserungen erreicht.»

Vor dem elften Saisonrennen 2016 in Brünn belegt Pedrosa den vierten WM-Rang – 19 Punkte hinter Rossi und zwölf vor Viñales. Der 30-Jährige hatte auf dem Red Bull Ring vor 95.000 Fans am Rennsonntag eine weitere Enttäuschung erlebt: Platz 7 hinter Suzuki-Pilot Maverick Viñales. Doch in Brünn kann Pedrosa bereits auf erfolgreiche Rennen zurückblicken. Zuletzt siegte er 2014 auf dem Automotodrom.

«Die Änderungen, die wir vorgenommen haben, waren ziemlich extrem. Am Samstag werden wir noch mehr Vergleiche durchführen, bevor wir unsere endgültige Entscheidung treffen. Im Moment gibt es bei beiden Settings gute und weniger gute Punkte. Daher müssen wir bei unseren Entscheidungen sehr vorsichtig sein. Danach müssen wir das Setting dann weiter verbessern. Unsere Position ist vielleicht noch nicht die Beste, aber ich denke, dass wir der Spitze hier in Brünn näher sind als im letzten Rennen. Daher müssen wir auf diese Weise weiterarbeiten. Mein letzter Run war ein bisschen besser, dort müssen wir am Samstag ansetzen», erklärte Pedrosa.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
7DE