Danilo Petrucci (Ducati): Test-Flop wegen Motor

Von Jordi Gutiérrez
MotoGP
Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci kam im Brünn-Test nicht weit: Der Italiener drehte nur 19 Runden, weil er mit Motor-Problemen kämpfte. Teamkollege Scott Redding erlebte hingegen einen produktiven Testtag.

Das MotoGP-Team Octo Pramac Yakhnich Ducati erlebte einen durchwachsenen Testtag in Brünn. Während Scott Redding eifrig seine Runden drehte, musste Danilo Petrucci nach nur 18 Umläufen die Segel streichen, weil er mit Motor-Problemen zu kämpfen hatte. Der Italiener reiste denn auch noch während die Session lief ab.

Reddings Testtag wurde aber auch verkürzt, doch nach einer langen Zwangspause, in der die Strecke gesäubert wurde, durfte er auf Zeitenjagd gehen und erklärte hinterher: «Kurz und süss. Die Strecke war in einem schlechtem Zustand, nur die letzte Stunde war es etwas besser, aber es war nicht wie beim Rennwochenende, deshalb sind die Rundenzeiten schwer einzuschätzen. Yamaha sähe schnell aus, aber wir hatten heute Probleme mit dem Hinterrad-Grip.»

Der 23-jährige Brite schilderte: «Wir haben die Reifen getestet und einige Sachen ausprobiert. Einer der beiden 2017er-Reifen, die Michelin mitgebracht hat, ist sehr gut. Er verbessert die Bremsstabilität und funktioniert auch beim Ritt über die Randsteine besser. Mit dem anderen Reifen hatte ich hingegen überhaupt kein Gefühl, mit dem lief es auf den Kerbs sehr viel schlechter.»

Und Redding fügte an: «Im Grunde waren die Reifen das einzig Neue, was ich ausprobiert habe. Ich wollte unbedingt auch noch etwas anderes testen, mit dem ich zuvor schon einmal unterwegs war, aber mit dem ich mich nicht wohl gefühlt hatte. Das habe ich heute noch einmal ausprobiert, um das Problem mit dem Hinterreifen-Grip in den Griff zu bekommen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 18.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Mo. 18.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT