Lorenzo: Noch ein Punkt

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Jorge Lorenzo: «Valencia ist immer speziell»

Jorge Lorenzo: «Valencia ist immer speziell»

Falls Casey Stoner beim WM-Finale in Valencia siegt, muss Jorge Lorenzo noch einen Punkt holen, um seinen zweiten Platz in der MotoGP-Tabelle zu sichern.

Jorge Lorenzos zweite MotoGP-Saison verlief noch spektakulärer als die erste. Mit vier Siegen, dem voraussichtlich zweiten WM-Endrang und einigen faszinierenden Duellen mit seinem wesentlich erfahreneren Teamkollegen Valentino Rossi etablierte sich der 22-jährige Spanier endgültig unter den Topstars der Königsklasse.

Lorenzo hat zwar in Valencia noch nie gewonnen, besitzt aber dennoch einige gute Erinnerungen an die winklige Strecke, die beim Grand Prix jeweils von 130’000 Zuschauern umsäumt wird. 2005 holte er für Honda einen zweiten Platz hinter Dani Pedrosa, im Jahr darauf sicherte er sich mit Rang 4 hinter [*Person Hiroshi Aoyama*] (KTM), Alex De Angelis und Hector Barbera (beide Aprilia) den ersten seiner beiden 250er-WM-Titel (Aprilia). 2008, in seinem ersten MotoGP-Jahr, belegte er mit der Yamaha M1 Rang 8.

Der Mallorquiner braucht nur noch einen einzigen WM-Punkt, um seinen zweiten WM-Rang gegenüber [*Person Casey Stoner*] (Ducati) abzusichern. «Der Saisonabschluss in Valencia vor den eigenen Fans ist immer etwas Spezielles», erklärt Lorenzo. Ich habe zwar dort nie gewonnen, und für die Yamaha ist es auch nicht eine der besten Strecken. Aber ich werde trotzdem alles geben, um das bestmögliche Resultat zu erreichen. Die letzten beiden Grands Prix verliefen nicht sehr erfolgreich für mich, ich möchte das mit einem guten Resultat beim Finale endgültig hinter mir lassen. Zudem möchte ich den fehlenden Punkt holen und den Vize-WM-Titel mit einem Podiumsplatz oder gar dem Sieg feiern. Mein bestes Resultat war ein zweiter Platz 2005, aber die schönste Erinnerung an Valencia gehört zum Jahr 2006, als ich hier meinen ersten WM-Titel geholt habe.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE