Megatalent Brian Hsu: «Werde 2019 die MX2-WM fahren»

Von Frank Quatember
Motocross-WM MX2
Im Moment sieht man Brian Hsu nur im zivilen Outfit

Im Moment sieht man Brian Hsu nur im zivilen Outfit

Um Brian Hsu war es in letzter Zeit sehr ruhig. Sein Renn-Comeback plant der Deutsch-Taiwanese für die Hallensaison im Winter, doch 2019 will er an der Motocross-WM MX2 teilnehmer.

Nach einer Schulterverletzung Mitte des Jahres musste sich Brian Hsu, der für beim französischen Bud Racing Team unter Vertrag steht, einer Operation unterziehen. Im Gespräch mit SPEEDWEEK.com schilderte der zweifache Juniorenweltmeister seine aktuelle Situation. «Mir geht es sehr gut», sagte der 20-Jährige. «Ich wurde vor vier Wochen in Frankreich an der Schulter operiert und bin nun dabei an meinem Comeback zu arbeiten. Ich musste meine Schulter nun für drei Wochen ruhigstellen. Nächste Woche werde ich die Reha starten. So wie es im Moment aussieht, werde ich im November wieder auf dem Motorrad sitzen.»

Die Outdoorsaison ist damit für Brian gelaufen, wie geht es weiter? «Ich mache mir für die diesjährige Supercross-Saison keinen Druck. Wenn ich zurück auf dem Motorrad bin, werde ich sehen, wie schnell die Dinge wieder funktionieren. Je nachdem, wie schnell ich dann wieder bei 100% bin, werde ich die französische SX-Serie mit meinem Team bestreiten.»

Bei so viel Verletzungspech, wie es der MX2-Pilot in der Vergangenheit hatte, kamen Gerüchte über ein mögliches Karrierende auf. Gab es solche Überlegungen? «Nein, niemals», betonte Hsu. «Motocross ist meine Leidenschaft und ich könnte mir ein Leben ohne diesen Sport nicht vorstellen.»

Entsprechend arbeitet Hsu bereits an der Saison 2019. «Ich habe einige Optionen, welche mein Management und ich aktuell prüfen. Was ich schon sagen kann ist, dass ich definitiv die MX2-WM fahren werde», bestätigte Hsu. «Was die privaten Sponsoren anbelangt, gibt es aktuell auch einige interessante Angebote, das ein oder andere ist dabei schon fix, jedoch kann ich im Moment noch nicht mehr dazu sagen. Seit diesem Jahr arbeite ich auch mit meinem Kumpel Florian Knauf zusammen. Er kümmert sich um die administrativen Dinge und unterstützt mich, wo es nur geht.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm