Motocross-Damen-WM

Larissa Papenmeier (Yamaha) jetzt WM-Zweite!

Von - 19.08.2019 12:47

Mit einem 2-2-Ergebnis stand die deutsche Yamaha-Pilotin Larissa Papenmeier in Imola auf dem zweiten Podiumsplatz und verbesserte sich in der WM-Tabelle auf Platz 2. Anne Borchers rangiert ebenfalls in den Top-10 der WM.

Mit einer kämpferisch starken Leistung schaffte es Larissa Papenmeier (Yamaha) beim 4. Lauf der Damen-WM in Imola aufs Podium und verbesserte sich damit in der WM auf den zweiten Platz.

Im ersten Lauf am Samstag startete sie hinter ihrer härtesten Rivalin Nancy van de Ven, die zu diesem Zeitpunkt in der WM noch vor Papenmeier auf Platz 2 rangierte. Van de Ven übernahm nach einem Crash von Courtney Duncan zwischenzeitlich die Führung, wurde aber nach einem Fehler wieder von der starken Neuseeländerin abgefangen. In der letzten Runde konnte Larissa Papenmeier Nancy van de Ven von Platz 2 verdrängen, als diese mit Problemen an ihrem Bike haderte. «Mir ging mitten im Sprung das Motorrad aus», ärgerte sich die Niederländerin, «danach habe ich die weiten Sprünge nicht mehr voll genommen, um nicht zu viel Risiko einzugehen, denn ich bin erst vor zwei Wochen operiert worden.»

Nach dem Start zum zweiten Lauf übernahm van de Ven allerdings die Führung, doch in Runde 3 setzte sich Papenmeier an die Spitze des Feldes und führte 6 Runden lang. WM-Leaderin Courtney Duncan stürzte erneut und musste sich von Platz 5 aus vorarbeiten. In Runde 9 hatte sie die Spitzenreiterin, Larissa Papenmeier, erreicht. «Ich habe an der Spitze etwas zu viel Druck gemacht und war am Ende doch ziemlich ausgelaugt», meinte die Deutsche, die sich jedoch trotzdem über ihren Erfolg freute.

«Ich bin sehr zufrieden mit meinem Motorrad, mit meinem Setup und mit meinem Speed», erklärte Papenmeier nach dem Rennen. «In der Meisterschaft konnte ich einen Platz gut machen und rangiere dort auch auf dem zweiten Platz.»

Die deutsche Suzuki-Pilotin Anne Borchers rangiert in der WM-Tabelle auf Rang 8.

Ergebnis WMX Imola:
1. Courtney Duncan (NZL), Kawasaki, (1-1)
2. Larissa Papenmeier (GER), Yamaha, (2-2)
3. Nancy van de Ven, (NED), Yamaha, (3-4)
4. Amandine Verstappen (BEL), Yamaha, (6-3)
...
11. Anne Borchers (GER), Suzuki, (14-10)

WM-Stand nach 4 von 5 Rennen:
1. Courtney Duncan, 189
2. Larissa Papenmeier, 166
3. Nancy van de Ven, 163
4. Amandine Verstappen, 135
...
8. Anne Borchers, 82

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Larissa Papenmeier konnte sich in der WM-Tabelle auf Rang 2 verbessern © Yamaha Larissa Papenmeier konnte sich in der WM-Tabelle auf Rang 2 verbessern
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

So. 17.11., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 00:20, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 01:00, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 17.11., 01:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 03:50, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Brasilien 2019
So. 17.11., 04:15, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm