Pangkal Pinang: Herlings und Prado (KTM) auf Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jeffrey Herlings startet in Indonesien von der Pole-Position

Jeffrey Herlings startet in Indonesien von der Pole-Position

Vor leeren Zuschauerrängen, aber immerhin unter regulären äußeren Bedingungen, holten sich Jeffrey Herlings und Jorge Prado die Pole Position für die 12. Runde der Motocross-WM in Indonesien.

Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage schloss der Himmel in Indonesien heute seine Pforten. Die befürchtete Schlammschlacht fand nicht statt. Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius und extrem hoher Luftfeuchtigkeit war das emotionslose Rennen vor leeren Zuschauerrängen dennoch eine Herausforderung für alle Aktiven.

Comeback von Herlings mit Kampfansage
WM-Leader Jeffrey Herlings kehrte nach seinem Schlüsselbeinbruch und einer zweiwöchigen Pause mit einer verschraubten Platte in der Schulter auf die Rennstrecke zurück. «Der Schulterbereich fühlt sich noch etwas steif an», kommentierte der Holländer die Situation. Doch selbst das hielt ihn im Qualifikationsrennen nicht vom Siegen ab. «Ich habe ziemlichen Trainingsrückstand und konnte gar nicht Vollgas fahren», erklärte der holländische WM-Leader Herlings nach seinem Sieg.

Cairolis doppelte Aufholjagd
Antonio Cairoli (KTM) gewann den 'holeshot' im Quali-Race, doch bereits in der ersten Runde startete der ebenfalls gut gestartete Jeffrey Herlings seinen ersten Angriff und übernahm die Führung. Cairoli leistete Gegenwehr, kam von der Strecke ab und verlor mehrere Positionen. Danach musste der Titelverteidiger zunächst wieder ins Rennen finden und eine Aufholjagd starten. Doch der Italiener stürzte über das Vorderrad und musste sich von Platz 6 erneut vorarbeiten. Cairoli überholte mehrere Gegner, erreichte Platz 2 und konnte die Lücke zu Leader Herlings am Ende noch von 8 auf 3 Sekunden verkürzen. Doch für Cairoli reichte es nicht mehr für einen Angriff auf die Spitze.

Nagl startet von P11
Max Nagl (TM) hatte keinen guten Start ins Rennen, arbeitete sich aber kontinuierlich von Platz 16 aus nach vorne. Am Ende profitierte der Weilheimer von einem Sturz von Max Anstie (Husqvarna) und qualifizierte sich auf Platz 11 für die Wertungsläufe.

Ergebnis Qualifying Pangkal Pinang (Indonesien), MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
4. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Tim Gajser (SLO), Honda
7. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
8. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
10. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
11. Max Nagl (GER), TM
12. Max Anstie (GBR), Husqvarna
13. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
14. Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki
15. Arminas Jasikonis (LTU), Honda
16. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
17. Kevin Strijbos (BEL), KTM
18. Todd Waters (AUS), Honda
19. Valentin Guillod (SUI), KTM
...
DNS: Stefan Ekerold (GER), KTM

MX2: Jorge Prado siegt knapp
Hunter Lawrence (Honda) entschied sich, die beiden Überseerennen in Indonesien auszusitzen, um seine Handverletzung, die er sich schon in Trentino zugezogen hatte, auszukurieren. Die Pause will der Australier für eine Stippvisite in den USA nutzen, wo er ab der kommenden Saison für das GEICO-Honda-Team starten wird.

Davy Pootjes (KTM) gewann den 'holeshot', doch bereits in der ersten Runde konnte Jorge Prado (KTM) die Führung übernehmen. Prado sah lange wie der sichere Sieger aus, doch Ben Watson erreichte den Spanier in den letzten Runden. Prado konnte die Angriffe des Briten abwehren und siegte mit einer Sekunde Vorsprung.

Henry Jacobi (Husqvarna) startete auf Rang 8 und beendete das Qualifying auf Platz 7. Die Rundenzeiten der angetretenen einheimischen Fahrer waren im Schnitt pro Runde 15 bis 20 Sekunden langsamer als die der WM-Stammfahrer. Sie wurden im 20-minütigen Qualifying zweimal überrundet.

Ergebnis Qualifying Pangkal Pinang, MX2:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Ben Watson (GBR), Yamaha
3. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
4. Thomas Covington (USA), Husqvarna
5. Pauls Jonass (LAT), KTM
6. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
7. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
8. Jago Geerts (BEL), Yamaha
9. Davy Pootjes (NED), KTM
10. Michele Cervellin (ITA), Honda
11. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
12. Brent van Doninck (BEL), Husqvarna
13. Bas Vaessen (NED), Honda
14. Iker Larranaga (ESP), Husqvarna
15. Simone Furlotti (ITA), Yamaha

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
73