Sealine Rallye: Etappensieg für Matthias Walkner

Von Andreas Gemeinhardt
Cross-Country-Rallye-WM
Matthias Walkner: Bereits der dritte große Erfolg!

Matthias Walkner: Bereits der dritte große Erfolg!

Am zweiten Wertungstag des zweiten Laufs zur FIM Cross Country Rallies-WM feiert Red Bull KTM-Werksfahrer Matthias Walkner bei der Sealine Rallye in Katar den nächsten Etappensieg.

Nach seinem Triumph am dritten Tag der Rallye Dakar 2015 und dem Gewinn der vorletzten Wertungsprüfung der Abu Dhabi Desert Challenge vor drei Wochen ist es bereits der dritte große Erfolg in der noch jungen Rally-Karriere des 28-jährigen Salzburgers.

«Heute war es wieder einmal ziemlich cool, ich muss aber auch sagen, dass das Glück einmal auf meiner Seite war», meinte Walkner. «Nach rund 30 Kilometern konnte ich meinen Teamkollegen Jordi Vildoms einholen, weil er sich verfahren hat. Ich habe dann versucht ihm zu folgen, was aufgrund der extremen Staubentwicklung aber nicht immer leichter war.»

«Von der Navigation ist es hier so schwer wie noch nie und mit nichts anderem bisher vergleichbar. Es gibt da draußen hunderttausende Wege und Abzweigungen im Abstand von teilweise nur 50 Metern. Wenn du da eine verpasst, ist bereits die Nächste schon wieder da und verleitet zu Fehlern. Der Jordi hat da natürlich schon mehr Erfahrung als ich und einen hervorragenden Job gemacht. Ich habe kontrolliert und dadurch konnten wir gemeinsam bis zum Ende auf die Führungsgruppe aufschließen. Auf den letzten 15 Kilometern habe ich dann die Spitze übernommen, selbst navigiert und bin als Erster über die Ziellinie gefahren!»

Mit dem Tagessieg heute konnte sich Matthias Walkner bei noch drei ausstehenden Etappen auf den fünften Gesamtrang verbessern. Walkner startete am Montag nach einer extrem kurzen Nacht und leichten Problemen während des ersten Tankstopps beim Wechseln des umfangreichen Roadbooks mit einem soliden neunten Platz in seinen zweiten Rally-WM-Lauf.

Sealine Rally 2015 - Ergebnis 2. Etappe
1. Matthias Walkner (A/KTM), 4:06,09 Stunden
2. Jordi Viladoms (E/KTM), + 2:08 Minuten
3. Marc Coma (E/KTM), + 4:07 Minuten
4. Joan Barreda (E/Honda), + 6:04 Minuten
5. Sam Sunderland (GB/KTM), + 8:06 Minuten

Sealine Rally 2015 - Gesamtklassement
1. Coma, 6:20,17 Stunden
2. Barreda, + 2:03 Minuten
3. Sunderland, + 4:56 Minuten
4. Viladoms, + 6:09 Minuten
5. Walkner, + 8:56 Minuten

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
85