Superbike-WM

Xavi Fores: «Alle wollen ins Kawasaki-Werksteam»

Von - 23.06.2018 11:05

Für seine Zukunft kann sich Xavi Fores vieles vorstellen, auch einem Markenwechsel gegenüber ist er offen. «Ich will für ein Werksteam fahren», sagt der Barni Ducati-Pilot.

Auch wenn die Meeting in Donington und Brünn für Xavi Fores enttäuschend verliefen, fährt der Barni Ducati-Pilot seine bisher beste Superbike-Saison mit drei Podiumsplätzen und neun Top-5-Ergebnissen.

Und Fores weiß: Mit den Möglichkeiten eines Werksteams wären noch bessere Ergebnisse drin.

Doch der IDM Champion von 2014 ist bereits 32 Jahre alt und hat nicht mehr ewig Zeit, ein stärkeres Team zu finden. «Ich weiß noch nicht, wo ich 2019 fahren werde», versicherte Fores gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich gehe davon aus, dass die Werksteam mit ihren aktuellen Fahrern weitermachen werden. Ob Tom bei Kawasaki bleibt, weiß ich nicht. Ich habe versucht mit ihm darüber zu sprechen, denn die Kawasaki ist das Bike, das alle haben wollen. Es ist unglaublich, wie leicht sie das Bike fahren können. Die ZX-10RR macht den Unterschied aus. Aber es gibt viele Fahrer, die sich darum bewerben.»

Auch die Verträge der Aruba Ducati-Piloten Chaz Davies und Marco Melandri enden nach der laufenden Saison. «Ich denke Chaz und Marco haben andere Optionen, mit Yamaha sprechen beide auf jeden Fall», weiß Fores. «Es ist aber noch zu früh um zu sagen, was ich 2019 machen werde. Ich würde gerne einen Schritt nach vorne machen und für ein Werksteam fahren, aber das wird nicht einfach. Jedes gute Rennergebnis bis Saisonende ist dafür wichtig.»

In die Entwicklung der Ducati Panigale V4 wurde Fores bisher nicht eingebunden. «Bevor wir das Bike testen können, will Ducati das bestmögliche Paket schnüren. Es gibt aber wohl ein kleines Problem, an dem man noch arbeitet. Es geht da um die bestmögliche Basis, die man vor unserem ersten Test entwickeln möchte.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Kann Xavi Fores (vorne) den Platz von Tom Sykes bei Kawasaki übernehmen? © Gold & Goose Kann Xavi Fores (vorne) den Platz von Tom Sykes bei Kawasaki übernehmen?

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 22.01., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 22.01., 22:15, Motorvision TV
Monza Rally Preview Show 2019
Mi. 22.01., 22:45, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 22.01., 23:10, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 22.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 23.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
» zum TV-Programm