Endstation MotoAmerica? Melandri gehen Optionen aus

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Fährt Marco Melandri die Corkscrew bald in der MotoAmerica?

Fährt Marco Melandri die Corkscrew bald in der MotoAmerica?

Nach und nach werden die Cockpits für die Superbike-WM 2019 besetzt. Für Marco Melandri schwinden die Chancen, ein konkurrenzfähiges Motorrad zu bekommen.

Die Bestätigung von Chaz Davies und Alvaro Bautista im Aruba Ducati Werksteam für die Superbike-WM 2019 scheint nur noch Formsache zu sein. Auch beim neuen GRT Yamaha-Team hat sich für Marco Melandri eine Türe geschlossen – dort wird man einen jüngeren Supersport-Piloten bevorzugen, für eine zweite R1 gibt es kein Budget.

Eine der wenigen erfolgversprechenden Möglichkeiten wäre das britische Milwaukee-Team von Shaun Muir, der jedoch mit einem Wechsel zu Ducati liebäugelt. Um sich aber nach seiner Kündigung auf eine der neuen Panigale V4 zu setzen, könnte Melandri zu stolz sein.

Und auf ein Abenteuer mit einem drittklassigen Team würde sich der 36-Jährige nie einlassen.

Interessanter könnte für den Vize-Weltmeister von 2011 der Blick über den großen Teich in die USA sein. GPOne berichtet von Melandris Interesse an der MotoAmerica. Dort ist zum Beispiel bei Yoshimura Suzuki der Platz neben Toni Elias frei. Das Team erfährt direkte Unterstützung aus Japan und ist finanziell gut aufgestellt.

Eines scheint in jedem Fall sicher, Helm und Lederkombi an den Nagel hängen will Melandri noch nicht. «Ich habe noch mindestens zwei Jahre auf höchstem Niveau», sagte der schnelle Mann aus Ravenna kürzlich.


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
107