Superbike-WM

Keine OP: Chaz Davies will mit Knochenbruch fahren

Von - 03.09.2018 15:46

Nach einer weiteren Konsultation von Dr. Mir in Barcelona ist klar: Ducati-Werksfahrer Chaz Davies muss nicht am Schlüsselbein operiert werden. Ob er den Superbike-WM-Event in Portimao durchsteht, ist fraglich.

Am 30. August hat sich Chaz Davies beim Supermoto-Training in der Nähe des MotorLands Aragon bei einem Sturz erneut am lädierten rechten Schlüsselbein verletzt. Wegen der ebenfalls erlittenen Gehirnerschütterung blieb der 31-Jährige eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus.

Anschließend entließ sich Davies selbst, am heutigen Montag wurde er erneut bei Dr. Mir in Barcelona vorstellig. Die Frage war, ob die Verletzung an seinem bereits gebrochenen rechten Schlüsselbein so schwerwiegend ist, dass operiert werden muss.

«Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass sich die im Juli erlittene Fraktur im rechten Schlüsselbein erneut geöffnet hat», teilte Aruba-Teamsprecher Luca Semprini SPEEDWEEK.com mit. «Der Bruch ist nicht durchgängig, deshalb wird er nicht operiert. Stattdessen wird sich Davies bei der Rehabilitation auf die Stärkung der Schulter konzentrieren, um das nächste Rennen in Portimao bestreiten zu können.»

Dem Waliser bleiben nur elf Tage bis zum WM-Event an der Algarve vom 14. bis 16. September. Er liegt bereits 92 Punkte hinter WM-Leader Jonathan Rea (Kawasaki), auf den drittplatzierten Michael van der Mark (Yamaha) hat er aber nur 30 Punkte Vorsprung.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Chaz Davies: Zweimal Schlüsselbeinbruch innerhalb sechs Wochen © Gold & Goose Chaz Davies: Zweimal Schlüsselbeinbruch innerhalb sechs Wochen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 19:00, Sky Sport 2


SPORT1 News Live

Fr. 20.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Fr. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


GO! Spezial

Fr. 20.09., 19:25, Puls 4


Formula Drift Championship

Fr. 20.09., 19:35, Motorvision TV


Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Fr. 20.09., 20:15, RTL


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 20.09., 20:50, Motorvision TV


Der Bergdoktor

Fr. 20.09., 21:00, Sky Heimatkanal


car port

Fr. 20.09., 21:15, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

Fr. 20.09., 23:00, ORF Sport+


Zum TV Programm