Sandro Cortese: «Das hat Yamaha von mir gefordert»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Sandro Cortese erfüllte in Portimao die Erwartungen von Yamaha

Sandro Cortese erfüllte in Portimao die Erwartungen von Yamaha

Beim Superbike-Meeting in Portimão fuhr Sandro Cortese erstmals seit Jerez in allen drei Rennen wieder in die Top-10. Warum der GRT-Yamaha-Pilot dennoch nicht zufrieden ist.

Nach Startplatz 3 in der Superpole keimte bei Sandro Cortese in Portimão die berechtigte Hoffnung auf ein solides Rennwochenende. Im ersten Superbike-Lauf am Samstag sowie im Superpole-Race am Sonntag wurde der Yamaha-Pilot Achter, im zweiten Superbike-Lauf kreuzte der Berkheimer als Zehnter die Ziellinie.

«Ich hatte von der ersten Kurve weg an ein großes Problem mit dem Grip gehabt», stöhnte Cortese nach dem zweiten Rennen gegenüber SPEEDWEEK.com. «Das Spinning war extrem, Grip hat sich nie aufgebaut. Das Rennen … irgendwie habe ich es überlebt, musste dafür aber extrem viel riskieren, um überhaupt am Tom und Marco dranzubleiben. Gefühlt hätte ich schneller fahren können.»

«Im Warm-up, als es kühler war, hatten wir das Problem nicht, obwohl wir dieselben Reifen genommen hatten», wunderte sich der 29-Jährige. «Wir müssen das jetzt analysieren, was da das Problem war. Allein in der ersten Runde habe ich deshalb fünf Plätze verloren, weil nichts vorwärts ging. Ich hatte überhaupt nicht die Chance, irgendwie den Sykes oder Melandri anzugreifen.»

Immerhin erreichte der Berkheimer in Portimão dreimal die Top-10. Zuletzt gelang ihm das in Jerez Anfang Juni. «Das hat Yamaha von mir gefordert, dass ich wieder in den Top-10 anknüpfe», nickte Cortese. «Das Sprintrennen lief super, im zweiten Lauf habe ich mir aber schon mehr ausgerechnet. Zumindest die Schulter hat mir keinerlei Probleme mehr gemacht.»

 

Ergebnis Portimao, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:19,341 min
2 Davies Ducati + 3,891 sec
3 van der Mark Yamaha + 6,168
4 Bautista Ducati + 8,564
5 Haslam Kawasaki + 8,877
...
8 Cortese Yamaha + 21,345
12 Reiterberger BMW + 27,132
Ergebnis Portimão, Sprintrennen
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 17:00,806 min
2 Bautista Ducati + 2,103 sec
3 Lowes Yamaha + 2,384
4 Razgatlioglu Kawasaki + 4,053
5 Haslam Kawasaki + 4,318
8 Cortese Yamaha + 7,340
14 Reiterberger BMW + 14,425
Ergebnis Portimão, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Bautista Ducati 34:18,017 min
2 Rea Kawasaki + 0,111 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 4,576
4 Lowes Yamaha + 8,119
5 Haslam Kawasaki + 8,185
10 Cortese Yamaha + 18,352
13 Reiterberger BMW + 28,061
WM-Stand nach Portimão
1 Jonathan Rea 490 Punkte
2 Alvaro Bautista 399
3 Alex Lowes 249
4 Michael van der Mark 244
5 Leon Haslam 229
6 Toprak Razgatlioglu 223
7 Chaz Davies 204
8 Tom Sykes 183
9 Marco Melandri 153
10 Sandro Cortese 116
11 Michael Rinaldi 107
12 Jordi Torres 106
13 Loris Baz 87
14 Markus Reiterberger 67

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
118