Leon Haslam in San Juan von Kunden-Kawasaki besiegt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam musste später Mercado und Torres ziehen lassen

Leon Haslam musste später Mercado und Torres ziehen lassen

Beim Meeting der Superbike-WM 2019 in San Juan Villicum hat sich Leon Haslam nicht mit Ruhm bekleckert. Seine Performance war eines Kawasaki-Werkspiloten unwürdig.

Seinen Platz im Kawasaki-Werksteam 2020 verliert Leon Haslam an Alex Lowes, einer näheren Erklärung bedarf diese Personalie spätestens nach dem Superbike-Meeting in Argentinien nicht mehr. Haslam gelang wie zuletzt in Magny-Cours auch auf dem Circuito San Juan Villicum kein Top-5-Ergebnis, seine Rückstände in den drei Rennen indiskutabel.

Im ersten Rennen am Samstag büßte der Brite als Sechster 25 sec auf Rennsieger Álvaro Bautista (Ducati) ein, auf seinen zweitplatzierten Teamkollegen Jonathan Rea waren es 23 sec.

«Die Strecke ist neu für mich», erklärte sich der 36-Jährige. «Wenn man nur als 14. ins Rennen startet, ist diese Strecke schwierig. Ich kam mehrfach von der Strecke ab, die schmale Ideallinie machte es einem schwer, vor allem im Rennen.»

Obwohl die Rennbedingungen im Superpole-Race am besten waren, verlor Haslam innerhalb zehn Runden bereits 15 sec und erreichte nur Platz 8. Dass im zweiten Lauf die Kawasaki-Privatiers Leandro Mercado (8./Orelac) und Jordi Torres (9./Pedercini) vor ihm ins Ziel kamen, ist blamabel. Als Zehnter bekam der Brite 37 sec aufgebrummt.

«Überholen war auf dieser Piste echt schwer, mehr war von Startplatz 14 nicht möglich», hielt Haslam fest, der für den zweiten Lauf auf Startplatz 8 vorrückte. «Deshalb freute ich mich auf das letzte Rennen und hatte einen guten Start. Dann blieb ich aber mit dem Lenker in der Verkleidung von Sykes hängen und wir fielen gemeinsam zurück. Ich kämpfte dann später um den achten Platz, aber irgendwann waren meine Reifen zerstört und ich fiel in den letzten fünf Runden wieder zurück.»

«Das war das schlechteste Rennwochenende der Saison, ich hatte eigentlich immer Probleme.»


Ergebnis San Juan, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:33,478 min
2 Davies Ducati + 5,158 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 14,511
4 Van Der Mark Yamaha + 17,046
5 Bautista Ducati + 17,771
6 Lowes Yamaha + 18,976
7 Laverty Ducati + 33,901
8 Mercado Kawasaki + 35,233
9 Torres Kawasaki + 36,783
10 Haslam Kawasaki + 37,478
11 Rinaldi Ducati + 44,053
12 Baz Yamaha + 45,623
13 Camier Honda + 51,082
14 Melandri Yamaha + 1:06,298 min
15 Cortese Yamaha + 1:10,768 
16 Reiterberger BMW + 1:10,937
17 Kiyonari Honda + 1:12,519
RT Delbianco Honda
RT Sykes BMW

 

WM-Stand nach Lauf 2 in San Juan
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Rea Kawasaki 601
2 Bautista Ducati 460
3 Lowes Yamaha 305
4 Van Der Mark Yamaha 304
5 Razgatlioglu Kawasaki 299
6 Haslam Kawasaki 257
7 Davies Ducati 249
8 Sykes BMW 219
9 Melandri Yamaha 173
10 Torres Kawasaki 132
11 Cortese Yamaha 126
12 Baz Yamaha 118
13 Rinaldi Ducati 118
14 Mercado Kawasaki 75
15 Reiterberger BMW 73
16 Laverty Ducati 63
17 Camier Honda 45
18 Delbianco Honda 28
19 Kiyonari Honda 22

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE