SBK-Test Jerez: Wer mitmischt – zahlreiche Premieren

Von Ivo Schützbach
Das BMW-Duo Tom Sykes (li.) und Eugene Laverty

Das BMW-Duo Tom Sykes (li.) und Eugene Laverty

Diese Woche Donnerstag und Freitag testen die meisten Topteams aus der Superbike- und Supersport-WM in Jerez. Die Augen werden auf Eugene Laverty, Randy Krummenacher und Philipp Öttl gerichtet sein.

Beim ersten Wintertest in Aragon Mitte November fehlten von den Superbike-Werksteams Honda und BMW. Während sich Honda mit der neuen CBR1000RR-R lieber unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf 2020 vorbereitet und sich erst Ende Januar der Konkurrenz stellen wird, ist BMW diese Woche Donnerstag und Freitag in Jerez mit von der Partie. Für den ersten Test hatte das Team noch nicht alle neuen Teile parat, heute wird zum ersten Mal Neuzugang Eugene Laverty mit der S1000RR fahren.

Ihr Debüt haben am Donnerstag außerdem Xavi Fores bei Puccetti Kawasaki, Lorenzo Savadori bei Pedercini Kawasaki und Michael Ruben Rinaldi bei Go Eleven Ducati. Das Barni-Team behilft sich mit Ducati-Testfahrer Michele Pirro, weil Leon Camier an Arm und Schulter verletzt ist.

In der Supersport-Klasse wird Weltmeister Randy Krummenacher erstmals auf der MV Agusta F3 675 antreten und Philipp Öttl pilotiert zum ersten Mal die Rennversion der ZX-6R des Puccetti-Teams.

Der aus der Moto3-WM kommenden Can Oncü wird seine ersten Runden für Turkish Racing (Orelac Kawasaki) drehen, das Weltmeister-Team Bardahl Evan Bros Yamaha setzt den aus der Moto2-WM kommenden Andrea Locatelli ein und EAB Ten Kate Yamaha den Südafrikaner Steven Odendaal. Der von Honda kommenden Hannes Soomer hat Premiere bei Kallio Yamaha.

Teilnehmer Jerez-Test:

Superbike:

Aruba Ducati: Scott Redding (GB), Chaz Davies (GB)

BMW: Tom Sykes (GB), Eugene Laverty (IRL)

Pata Yamaha: Michael van der Mark (NL), Toprak Razgatlioglu (TR), Niccolo Canepa (I)

Kawasaki: Alex Lowes (GB), Jonathan Rea (GB)

GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Federico Caricasulo (I)

Barni Ducati: Michele Pirro (I)

Ten Kate Yamaha: Loris Baz (F)

Puccetti Kawasaki: Xavi Fores (E)

Pedercini Kawasaki: Jordi Torres (E), Lorenzo Savadori (I)

Go Eleven Ducati: Michael Ruben Rinaldi (I)

Supersport:

Bardahl Evan Bros Yamaha: Andrea Locatelli (I)

Kallio Yamaha: Isaac Vinales (E), Hannes Soomer (EST)

Toth Yamaha: Loris Cresson (F)

Puccetti Kawasaki: Philipp Öttl (D)

MV Agusta: Randy Krummenacher (CH), Federico Fuligni (I)

Orelac Kawasaki: Can Öncü (TR)

EAB Ten Kate Yamaha: Steve Odendaal (ZA)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 28.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 28.09., 19:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlight 2021
  • Di.. 28.09., 22:55, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
2DE