Assen verschoben: 2020 garantiert ohne Schnee

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Schnee wird es im August in Assen nicht geben

Schnee wird es im August in Assen nicht geben

Auch das Meeting der Superbike-WM 2020 in Assen wurde wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Dass das Rennen nun im August stattfinden soll, hat auch Vorteile.

Gerechnet hat Michael van der Mark zwar mit der Verschiebung seines Heimrennens in Assen, das machte die Enttäuschung nicht geringer, als es Tatsache wurde. Statt Mitte April soll das Meeting der Superbike-WM 2020 auf dem Circuit van Drehnte nun am 22./23. August durchgeführt werden.

Damit ist zumindest eine Sorge vom Tisch: Eiskalte Temperaturen, so wie beim Schneegestöber vor einem Jahr, sind nicht zu erwarten! Damals musste das Superpole-Race gestrichen werden.

«Ich bin wirklich froh, dass man einen anderen Termin für das Rennwochenende in den Niederlande gefunden hat», meinte der Yamaha-Werkspilot. «Assen ist ein Großereignis mit vielen Fans. Es wäre echt bitter, wenn das Meeting einfach nur abgesagt wäre. Und im August, im Sommer, können wir diesmal wohl keinen Schnee erwarten!»

Die Wartezeit wird dem Niederländer aber langsam zur Qual.

«So bald wie möglich, also sobald es sicher ist, lasst uns wieder Rennen fahren», meinte der Supersport-Weltmeister von 2014. «Alle reden immer noch über die drei Rennen auf Phillip Island – es war eines der besten Superbike-Meetings seit langer, langer Zeit. Wenn es wieder sicher ist, wiederholen wir es!»

Kalender Superbike-WM 2020, Stand 24. März:

28.2.–1.3. Phillip Island/Australien
12.6.–14.6. Misano/Italien
3.7.–5.7. Donington Park/England
31.7.–2.8. Oschersleben/Deutschland
21.–23.8. Assen/Niederlande
4.9.–6.9. Portimão/Portugal
18.9.–20.9. Catalunya/Spanien
3.10.–4.10. Magny-Cours/Frankreich
9.10–11.10. San Juan/Argentinien
24.10.–25.10. Jerez/Spanien
offen Imola/Italien
offen Aragón/Spanien
offen Losail/Katar

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE